Allgemeinverfügung Corona-Regeln: Was im Kyffhäuserkreis gilt

gültig ab 12. April

Die bundesweiten Regelungen und die Thüringer Verordnung sind verlängert worden. Das gilt auch für den Kyffhäuserkreis.

der Kyffhäuser von oben
Das Kyffhäuser-Denkmal Bildrechte: MDR

Neue Corona-Verordnung für ganz Thüringen

In Thüringen gelten neue Corona-Regeln. Dazu ist eine aktualisierte Verordnung in Kraft getreten. Darüber hinaus können Landkreise und kreisfreie Städte weitere Regeln aufstellen, wenn die Corona-Lage dies erfordert. Weitere Informationen zu den gültigen Regeln und Allgemeines zu Corona haben wir auf unserer Übersichtsseite zusammengestellt.

Zusätzlich zu den Vorschriften des Landes Thüringen gelten im Kyffhäuserkreis spezielle Regeln.

Schulen und Kindergärten

Eine aktuelle Allgemeinverfügung im Kyffhäuserkreis regelt die Betreuung und das Lernen an Kindergärten und Schulen unter Pandemie-Bedingungen:

  • Kindergärten sind geöffnet. Die Betreuung hat in festen Gruppen zu erfolgen. Bei Verlassen der Gruppenräume, der Küchen, der Büros und Werkstätten ist das Tragen einer qualifizierten Gesichtsmaske für die dort Beschäftigten verbindlich. Pausenzeiten erfolgen unter strikter Einhaltung der Abstandsregeln.
  • Beratungen und Fortbildungen sind digital durchzuführen.
  • Schulunterricht in den Klassenstufen 1 bis 6 findet statt. Der Unterricht in festen Lerngruppen ist so durchzuführen, dass ein Mindestabstand von 1,5 Metern untereinander eingehalten wird.
  • Schüler in den Klassenstufen 5 bis 6 müssen während des Unterrichts eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Ab der Klassenstufe 7 ist eine qualifizierte Gesichtsmaske während des Unterrichts zu tragen. Wenn während des Unterrichts der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, müssen auch Schüler der Klassenstufen 1 bis 4 eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Bestehende Lerngruppen dürfen in allen Jahrgangsstufen weder geteilt noch vermischt werden.

  • Das Singen im Einzelgesang, Duett oder Chor ist an Schulen sowie Musikschulen untersagt. Gleiches gilt für den Unterricht mit Blasinstrumenten.  
  • Der Sportunterricht in Turnhallen darf nur zur Vorbereitung und Durchführung von Abschlussprüfungen stattfinden. Der Schwimmunterricht ist grundsätzlich untersagt.

Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen

Für das Personal in den stationären Einrichtungen der Pflege und in Krankenhäusern gelten folgende Regelungen:

  • Pausenzeiten erfolgen unter strikter Einhaltung der Abstandsregeln.
  • Beratungen und Fortbildungen sind in der Regel digital durchzuführen.
  • Gespräche des Personals untereinander sind nur mit qualifizierter Gesichtsmaske und unter Einhaltung der AHA-Regeln statthaft.

Mund-Nasen-Schutz im öffentlichen Raum

Jede Person hat unter folgenden Voraussetzungen eine Mund-Nasen-Bedeckung (ab dem vollendeten 6. Lebensjahr) bzw. qualifizierte Gesichtsmaske (ab dem vollendeten 15. Lebensjahr) zu tragen:

  • beim Betreten und Aufenthalt im Bereich von ausgewiesenen Haltestellen von öffentlichen Verkehrsmitteln, Schulbussen, Busbahnhöfen sowie in Wartesälen und Bahnsteigen von Bahnhöfen
  • in öffentlich zugänglichen Bereichen von Beherbergungsbetrieben und deren gastronomischen Bereichen (sofern erlaubt), ausgenommen sind am Tisch sitzende Personen
  • bei Betreten und Aufenthalt überdachter Verkehrsflächen von Einkaufszentren
  • bei Betreten und Aufenthalt von/an Orten zur Abgabe von Speisen und Getränken zum Mitnehmen bzw. Ausliefern
  • auf allen festgelegten Plätzen für Wochen- und Spezialmärkte

Die aktuelle Allgemeinverfügung können Sie auf der Internetseite des Kyffhäuserkreises nachlesen.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Nachrichten

Mehr aus der Region Nordhausen - Sondershausen - Sangerhausen

Mehr aus Thüringen