Neuer Investor Stadtrat gibt grünes Licht für Bebraer Teiche

Nach einem halben Jahr Verhandlungen hat der Investor für das "Naturressort Bebraer Teiche" die Zustimmung des Stadtrats erhalten. Die Stadtratsmitglieder haben einem sogenannten Erbbaurechtsvertrag zugestimmt, der dem Betreiber Mike Schielke die Anlage ab Juni zusichert. Dieser will nun eine GmbH für das Projekt gründen.

Die Bebraer Teiche sollen zu einem Touristen-Magnet ausgebaut werden. Der neue Betreiber will ein großes Naturessort eröffnen. Inklusive allem, was man sich vorstellen kann: Von Hotel, Camping und Ferien- Bungalows zu Wellness-Bereichen, Hausbooten und Gaststätten. Damit sollen nicht nur Badegäste angelockt werden, sondern auch Touristen und Urlauber. Ziel ist die ganzjährige Bewirtschaftung des Geländes.

In der unteren Bildhälfte ein mit Schilf und Sträuchern bewachsenes Ufer. Jedoch mit freien Stellen zum Hineingehen. Anschließend über das gesamte Bild ein Teich mit stellenweisen Seepflanzen. Im Hintergrund sind dichte, hügelige Wälder.
Naturbad Bebraer Teiche Bildrechte: MDR/Katharina Melzer

Im Sommer wieder baden

Tausende Besucher strömten vor der Schließung jedes Jahr auf das zwölf Hektar große Gelände mit Sandstrand, Liegewiese und 150 Parkplätzen. Das Naherholungsgebiet ist bedeutend für die Region. Sondershausens Bürgermeister Steffen Grimm sagte MDR THÜRINGEN, dass er noch in diesem Jahr mit einer Badesaison rechnet. Investor Mike Schielke habe den Zuschlag auch deshalb bekommen, weil er den öffentlichen Badebetrieb sichern will.

Die Schließung des beliebten Freibads bewegt seit vergangenem Jahr den Kyffhäuserkreis, die Menschen vermissten die Badestelle an den heißen Sommertagen. Wie auch Sondershausens Bürgermeister Steffen Grimm: "Die angekündigte Schließung durch das Deutsche Rote Kreuz hatte mich und den Stadtrat damals eiskalt erwischt. Wir waren völlig unvorbereitet und glaubten alles laufe gut."

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten regional | 16. April 2021 | 21:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Nordhausen - Sondershausen - Sangerhausen

Mehr aus Thüringen

Schüler einer Schule in Bad Langensalza essen Frühstück, das vom Lions Club gespendet wurde. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In Bad Langensalza haben über 700 Schülerinnen und Schüler am Donnerstag ein kostenloses Frühstück in der Schule erhalten. Organisiert hatte das der örtliche Lions Club zusammen mit mehreren Gastronomen.

06.05.2021 | 13:52 Uhr

MDR FERNSEHEN Do 06.05.2021 13:52Uhr 01:16 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/nord-thueringen/unstrut-hainich/video-bad-langensalza-fruehstueck-schule-lions-club-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video