Polizei Nach Brand in Wohnhaus: Mann in Nordhausen festgenommen

Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Nordhausen hat die Polizei einen 43 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen. Der Mann sei bei dem Feuer am Donnerstag selbst durch Rauchgase leicht verletzt worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Er wurde noch am Brandort festgenommen. Ob er das Feuer gelegt hat, ist demnach noch unklar.

Brandspuren an einem Fenster
Der Schaden, der beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Nordhausen entstanden ist, wird auf eine fünfstellige Summe geschätzt. Bildrechte: MDR/Silvio Dietzel

Zehn Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden. Vier Wohnungen wurden durch Rauchgase so beschädigt, dass sie vorerst nicht bewohnt werden können.

Qualm dringt aus Gebäude
Vier Wohnungen sind nach dem Brand in Nordhausen nicht mehr bewohnbar. Bildrechte: MDR/Silvio Dietzel

Weitere Menschen wurden nicht verletzt. Der Schaden liegt laut ersten Schätzungen im fünfstelligen Bereich.

MDR (dpa/kku/co)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 02. Dezember 2022 | 12:00 Uhr

Mehr aus der Region Nordhausen - Sangerhausen - Wernigerode

Mehr aus Thüringen