Gedenken Ehrenfriedhof für KZ-Häftlinge und Zwangsarbeiter in Nordhausen

Auf dem Ehrenfriedhof am Stresemannring in Nordhausen ruhen die Gebeine von rund 2.600 KZ-Häftlingen und Zwangsarbeitern sowie von Soldaten der Sowjetarmee. Angelegt wurde der Friedhof am Ende des Zweiten Weltkrieges auf Anordnung der US Army, zuletzt saniert wurde er Ende der 1990-er Jahre. Angehörige von NS-Opfern und Opferverbände haben den Zustand der Anlage in den vergangenen Jahren mehrfach kritisiert. Nun soll der Ehrenfriedhof neu gestaltet werden.

hrenfriedhof am Stresemannring in Nordhausen
Die große Wiese ist als Friedhof kaum erkennbar. Bildrechte: MDR/Armin Kung
Informationstafel am Ehrenfriedhof in Nordhausen
Fast unscheinbar: Die Informationstafel über das KZ Mittelbau-Dora. Häftlinge von dessen Außenlager Boelke-Kaserne wurden hier am Ende des Zweiten Weltkriegs bestattet. Die Boelke-Kaserne am südlichen Stadtrand von Nordhausen galt als Sterbelager des KZ Mittelbau-Dora, hier wurden todkranke Häftlinge nahezu ohne medizinische Betreuung untergebracht und ihrem Schicksal überlassen. Nach der Einnahme Nordhausens durch die US Army wurden rund 1.300 in der Boelke-Kaserne aufgefundene tote Häftlinge auf dem Ehrenfriedhof bestattet. Viele von ihnen waren beim alliierten Bombenangriff am 3. und 4. April 1945 auf Nordhausen ums Leben gekommen, dem sie von der SS schutzlos ausgeliefert worden waren. Bildrechte: MDR/Armin Kung
Gedenkpavillon auf dem Ehrenfriedhof in Nordhausen
Der Gedenkpavillon des Ehrenfriedhofs Bildrechte: MDR/Armin Kung
Sowjetisches Denkmal auf dem Ehrenfriedhof in Nordhausen
Sowjetisches Denkmal auf dem Ehrenfriedhof am Stresemannring in Nordhausen Bildrechte: MDR/Armin Kung
hrenfriedhof am Stresemannring in Nordhausen
Die große Wiese ist als Friedhof kaum erkennbar. Bildrechte: MDR/Armin Kung
Geplanter Eingangsbereich des Ehrenfriedhofs in Nordhausen
Am Eingangsbereich soll eine Tafel deutlicher auf die Bedeutung des Ortes hinweisen, wie dieser Entwurf zeigt. Bildrechte: MDR/Stadt Nordhausen
Geplanter Gedenkpavillon für den Ehrenfriedhof in Nordhausen
Der Gedenkpavillon soll neu beschildert werden. Bildrechte: MDR/Stadt Nordhausen
Alle (6) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Das Fazit vom Tag | 01. Dezember 2021 | 18:49 Uhr

Mehr aus der Region Nordhausen - Sangerhausen - Wernigerode

Mehr aus Thüringen

Eine Dampflok 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 19.05.2022 | 17:05 Uhr

Größtenteils gilt das geplante 9-Euro-Ticket auch für die Harzer Schmalspurbahn. Lediglich für die Strecke zwischen Drei Annen Hohne und dem Brockengipfel gilt der alte Preis.

MDR THÜRINGEN Do 19.05.2022 19:00Uhr 00:43 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/nord-thueringen/nordhausen/video-neun-euro-ticket-harzer-schmalspurbahn-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video