Nordhausen Streit um Feuerzeug: 17-Jähriger sticht mit Messer auf Gleichaltrigen ein

Bei einem Streit vor dem Gebäude einer Wohngruppe in Nordhausen soll ein Jugendlicher mit einem Messer zugestochen haben. Ein 17-Jähriger kam am Dienstagabend mit Schnittwunden am Bein ins Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte. Der ebenfalls 17 Jahre alte Tatverdächtige sei hingegen in sein Zimmer zurückgegangen. 

Einsatzwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht, unterwegs.
Laut Polizei ging es bei dem Streit um ein Feuerzeug. Bildrechte: imago/Ralph Peters

Das mutmaßliche Tatmesser wurde den Angaben nach im Gebüsch entdeckt. Wie eine Polizeisprecherin sagte, soll es bei dem Streit um ein Feuerzeug gegangen sein. In der Wohngruppe werden unter anderem Jugendliche betreut, deren Sozialkompetenz unzureichend ist.

Quelle: MDR THÜRINGEN/jn

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 14. Juli 2021 | 17:30 Uhr

Mehr aus der Region Nordhausen - Sangerhausen - Wernigerode

Mehr aus Thüringen

Junge Männer neben ihren Mopeds 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK