Steigende Betriebskosten Nordhausens Wohnungsunternehmen erhöhen Vorauszahlung für Nebenkosten

Neben den Spritpreisen klettern auch die Heiz- und Nebenkosten immer weiter in die Höhe. Das wirkt sich nun auch auf erste Mieten in Thüringen aus. So wollen die großen Nordhäuser Wohnungsunternehmen die Vorauszahlungen für Nebenkosten um jeweils 30 Prozent erhöhen.

Wie ein Sprecher der WBG Südharz MDR THÜRINGEN sagte, werden die Mieter derzeit schriftlich über die Erhöhung der Nebenkosten informiert. Bis August sollen alle Betriebskosten der WBG abgerechnet sein. Die WBG rechnet damit, dass die Hälfte der Mieter danach von erhöhten Preisen schwer getroffen wird. Zur WBG gehören 8.000 Wohnungen.

Höhere Nebenkosten auch in den Folgejahren

Auch das Wohnungsunternehmen SWG hatte seine Mieter in den vergangenen zwei Wochen angeschrieben und mitgeteilt, dass die Nebenkosten bald steigen. Bei der SWG werden die Betriebskosten im August fällig. Beide Unternehmen rechnen mit weiteren höheren Nebenkosten in den nächsten zwei Jahren.

Eine Erhöhung der Nebenkostenvorauszahlung innerhalb eines Abrechnungszeitraumes ist nicht ohne Weiteres möglich. Denn die Grundlage, nach der die Nebenkosten geändert werden, ist die Betriebskostenabrechnung, die einmal jährlich fällig ist. Laut §560 Absatz 4 BGB dürfen Betriebskosten erst nach dem Ende der Abrechnungsperiode erhöht werden.

Die Anpassung der Vorauszahlung durch den Vermieter, kann immer nur nach einer Abrechnung erfolgen. Soll die Vorauszahlung schon früher angepasst werden, muss der Mieter damit aber einverstanden sein.

MDR (tas)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 23. Mai 2022 | 12:00 Uhr

25 Kommentare

Reuter4774 vor 5 Wochen

Weil die Wirtschaft keinen Schaden genommen hat? Oder die Lieferketten und damit Verknappung? Export-/ Import, Handelsbeziehungen aller Länder , alle mit wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise kämpfend. Und was glauben Sie denn welches Geld die Regierung ausgibt? Sicher kein Privatvermögen das zahlen wir Steuerzahler ebenso die Staatsschulden im Zusammenhang mit Corona die zahlen noch die nächsten Generationen.
Als Beispiel: Fahrräder sind schon länger schwer zu bekommen, Warenverkehr wurde ausgebremst ( LKW Fahrer fehlten zuletzt aufgrund der unmöglichen Bedingungen und damit der Warentransport a.d. Straße). Wo leben manche ( uninformierte) Leute eigentlich? Nein der Ukrainekrieg kam jetzt nur " praktischerweise " noch obendrauf.

Tom0815 vor 5 Wochen

Könnten Sie bitte mal den Zusammenhang zwischen international gehandelten Energiepreisen (die ja vor allem für die derzeitigen Preissteigerungen/Inflation verantwortlich sind) und den Coronamaßnahmen der letzten beiden Jahre in Deutschland erklären. Vielen Dank vorab.

Reuter4774 vor 5 Wochen

Jetzt wird kurzsichtig ausschließlich mit Ukrainekrieg und den Anti- Russland Sanktionen argumentiert. NEIN, die Grundlage für diese Inflation ist das übertriebene speziell deutsche Angstgefühl das zu Dauerlockdown geführt hat. Ja was haben wir denn geglaubt woher das Geld dafür kommt? Wer das dann bezahlen darf? Wir bezahlen jetzt kräftig mit für unsere Vollkaskomentalität ( Menschen dürfen nicht krank werden und sterben)! Der Bürger hat nach Lockdown verlangt jetzt bezahlt er die letzten 2 Jahre.

Mehr aus der Region Nordhausen - Sangerhausen - Wernigerode

Mehr aus Thüringen