Kreis Nordhausen Wohl doch keine Sensation: Experten untersuchen Oldtimer von Wolkramshausen

Auf 130 Jahre wurde der Oldtimer in Wolkramshausen geschätzt - doch er ist offenbar jünger. Ein Expertenteam nahm das Dreirad unter die Lupe und kam zu dem Ergebnis, dass das Fahrzeug kurz nach 1900 gebaut wurde.

Ein Oldtimer mit drei Rädern steht auf einem Podest.
Das "Trike" ist zwei Meter lang, einen Meter breit und ungefähr 80 Zentimeter hoch. Bildrechte: MDR/Armin Kung

Der rätselhafte Oldtimer aus Nordthüringen kann laut Experten die Automobilgeschichte nicht umschreiben. Wie der Oldtimer-Experte Tino Räppel aus Chemnitz MDR THÜRINGEN sagte, stamme das motorisierte Dreirad wahrscheinlich aus dem frühen 20. Jahrhundert. Erbaut in den ersten Jahren nach 1900.

Das Expertenteam ist sich laut Räppel einig gewesen, dass das Fahrzeug im Deutschen Kaiserreich entstand. Damit bestätigen sich die ersten Schätzungen, wonach der Oldtimer ungefähr 120 Jahre alt ist. In historischer Konkurrenz zum Motorwagen Nummer 1 von Carl Benz steht das Fahrzeug damit nicht mehr. Dieses drehte seine ersten Runden im Jahr 1886 in Mannheim.

Farbe, Stoff und Leder untersucht

Ein sechsköpfiges Expertenteam hatte das rätselhafte Dreirad am Montag wissenschaftlich untersucht. Wie die anwesende Automobil-Restauratorin Gundula Tutt MDR THÜRINGEN sagte, werden genaue Ergebnisse im Januar veröffentlicht.

Bei der Untersuchung wurden Proben von der Farbe des Fahrzeugs, von Stoff- und Lederresten sowie von Metallen genommen. Bei organischen Materialien, wie dem Leder, werde die Radiokarbonmethode genutzt, um deren Alter anhand zerfallender Atome zu bestimmen. Spurenelemente im Stahl sollen Hinweise darauf geben, wann der Stahl gekocht wurde. Mit den gesammelten Informationen sollen weitere Experten befragt werden. Ein endgültiges Ergebnis soll im Abschlussbericht stehen.

Untersuchung für Oldtimer ungewöhnlich

Diese Art der Untersuchung sei für die Oldtimer-Szene unüblich, sagte der Automobil-Historiker Frederik Scherer MDR THÜRINGEN. Dass mehrere Experten aus verschiedenen Fachrichtungen einen Gegenstand untersuchen, ähnlich wie man es bei ägyptischen Mumien mache, sei außergewöhnlich.

Teil des Experten-Teams waren neben der Oldtimer-Restauratorin Dr. Gundula Tutt auch Dr. Ronny Friedrich vom Curt-Engelhorn-Zentrum für Archäometrie, Sebastian Hoffmann vom Tüv Rheinland, Frederik Scherer, Mitglied der Society of Automotive Historians in Britain sowie der Society of Automotive Historians, Matthias Hühn, Mitglied der Automobilhistorischen Gesellschaft, und Tino Räppel vom Oldtimerdienst Chemnitz.

Der Ost Klassiker Club aus Wolkramshausen hatte das motorisierte Dreirad zum Jahresanfang in einer Garage in Leipzig entdeckt.

Quelle: MDR(dvs)

Mehr zum Oldtimer von Wolkramshausen

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 20. Dezember 2021 | 19:00 Uhr

9 Kommentare

MDR-Team vor 21 Wochen

Zu 5. Wörtliches Zitat aus der Aufnahme von Frau Dr. Tutt: "Farbproben haben wir genommen, wir haben aber auch von Stoffen, da sind so kleine Lederreste und ähnliche Dinge drin, die kann man mit C-14-Datierung zum Beispiel datieren. Das wird der Ronny Friedrich machen."

Zu 6. Wörtliches Zitat aus der Aufnahme von Frau Dr. Tutt: "Und dann werden wir uns natürlich mit den Dingen, die wir technisch gesehen haben, auch noch einige Experten, zum Beispiel zu Motorentechnik und so, befragen, damit wir vielleicht nochmal genauere Informationen darüber bekommen wer hat den Motor hergestellt, wer hat bestimmte Komponenten hergestellt."

Zu 7. Danke für den Hinweis, wir haben die Namen der Organisation korrigiert.

MDR-Team vor 21 Wochen

@ Frederik E. Scherer: Sehr geehrter Herr Scherer, der Übersichtlichkeit willen antworten wir Ihnen ebenfalls Punkt für Punkt:

Zu 1. Die Überschrift bezieht sich auf erste Expertenmeinungen aus dem Spätsommer, dass der Oldtimer 130 Jahre alt sein könnte. Das hatten Vereinsmitglieder auf einer Oldtimermesse in Baden-Württemberg erfahren. Nun hatte Tino Räppel gegenüber dem MDR das Fahrzeug auf die Jahre 1904/05 geschätzt. Mit hoher Wahrscheinlichkeit auf die Jahre nach 1900. Herr Räppel hatte ausführlich geschildert, dass jeder Oldtimer-Fan/Verein gerne Carl Benz vom Thron schubsen möchte. Und die Hoffnung bestand, dass das Fahrzeug 130 Jahr alt ist. Daher halten wir an der Überschrift fest.

Zu 2. Zitat: "Die Expertenrunde war sich schon einig, dass der Wagen nach 1900 entstanden ist", ist eine Aussage von Tino Räppel gegenüber dem MDR.

Zu 3. Siehe 1.

Zu 4. Wir haben in den Artikel den Satz aufgenommen, dass der Abschlussbericht ein endgültiges Ergebnis liefern wird.

Frederik E. Scherer vor 21 Wochen

5. Die Radiocarbonmethode dient in erster Linie dazu, auszuschließen, dass das Fahrzeug z.B. erst nach 1960 zusammengebaut wurde. Sie dient also nicht dazu, ein bestimmtes Jahr oder Jahrzehnt als Gesamtalter des Fahrzeugs zu bestimmen, sondern als eine Methode von mehreren, die ein Gesamtbild ergeben.

6. „Es sollen weitere Experten befragt werden“ stimmt nur im Hinblick auf Details. Die Untersuchung selbst und die Interpretation der Ergebnisse erfolgt durch unser Team.

7. Ich selbst bin Mitglied der Society of Automotive Historians in Britain, sowie der Society of Automotive Historians. Der Name der erstgenannten Organisation ist nicht korrekt wiedergegeben.


– Frederik E. Scherer

Mehr aus der Region Nordhausen - Sangerhausen - Wernigerode

Mehr aus Thüringen