Polizei Nordhausen: 83-Jährige um 50.000 Euro betrogen

Unbekannte haben einer 83 Jahre alten Frau aus Nordhausen 50.000 Euro gestohlen. Die Frau war am Mittwoch auf einen Telefontrick hereingefallen, wie die Polizei mitteilte. Die Betrüger hatten behauptet, die Tochter der Frau sitze nach einem Unfall in Untersuchungshaft und brauche das Geld, um wieder freizukommen.

Eine ältere Frau telefoniert mit einem schnurlosen Festnetztelefon.
Eine 83-jährige Frau ist von Betrügern heimgesucht worden. Bildrechte: dpa

Nach dem langen Telefonat hob die Frau das Geld ab und übergab es an einen unbekannten Mann. Dieser soll 30 bis 40 Jahre alt gewesen sein. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet mögliche Zeugen um Hilfe.

Frau über Whatsapp kontaktiert und betrogen

Auch eine Frau aus dem Unstrut-Hainich-Kreis ist laut Polizei in dieser Woche Opfer von Betrügern geworden und hat 4.000 Euro verloren. Die Täter hatten sie über den Nachrichtendienst Whatsapp angeschrieben und eine Notsituation ihres Kindes vorgetäuscht.

MDR (fno)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 14. April 2022 | 15:30 Uhr

Mehr aus der Region Nordhausen - Sangerhausen - Wernigerode

Mehr aus Thüringen

Graffiti am Wielandplatz in Weimar 2 min
Bildrechte: MDR THÜRINGEN
2 min 28.06.2022 | 19:21 Uhr

Mir einem professionellen Graffiti will Weimar den Konflikt um den Treff von Jugendlichen am Wielandplatz entschärfen. Die Stadt will sie nicht verdrängen, sondern signalisieren, dass sie dort ihren Platz haben können.

Di 28.06.2022 15:11Uhr 01:44 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/weimar/video-graffiti-treffpunkt-wielandplatz-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video