Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWelt
Im Stadtpark von Nordhausen haben sich viele große und tiefe Löcher aufgetan. Die Stadt hat die Wege abgesperrt und untersucht, warum die Löcher auftauchten. Bildrechte: MDR/Alexander Reißland

Stadtpark

Nordhausen: Im Boden tun sich Löcher auf

Stand: 11. März 2021, 12:30 Uhr

Im Stadtpark in Nordhausen haben sich Löcher im Boden aufgetan. Die Löcher sind bis zu 40 Zentimeter tief und haben einen Durchmesser von rund einem halben Meter. Die Ursache ist noch unklar.

Nach einer ersten Untersuchung hat die Stadt Nordhausen Löcher im Boden des Stadtparks weiträumig abgesperrt. Wie die Stadt auf ihrer Internetseite mitteilte, wurde der Fußweg von der Wendeschleife Parkallee bis zur Brücke am Van-der-Foehr-Damm gesperrt.

Bislang ist unklar, woher die Löcher im Boden kommen. Bildrechte: MDR/Alexander Reißland

Ob tatsächlich Gefahr in diesem Bereich besteht, könne erst nach weiteren Untersuchungen gesagt werden, heißt es. Zunächst sei eine sogenannte Rammkernsondierung geplant. Dabei werden Bodenproben entnommen, um den Aufbau der Schichten zu untersuchen. Das Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz werde informiert, so die Stadtverwaltung.

Die Löcher im Stadtpark waren nach der Schneeschmelze Anfang März aufgetreten. Sie sind bis zu 40 Zentimeter tief und haben einen Durchmesser von rund einem halben Meter.

Bisher gab es im Stadtpark nicht solche großen Löcher. Bildrechte: MDR/Alexander Reißland

Quelle: MDR THÜRINGEN/jni

Dieses Thema im Programm:MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 10. März 2021 | 12:30 Uhr

Mehr aus der Region Nordhausen - Sangerhausen - Wernigerode

Inhalte werden geladen ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen

Mehr aus Thüringen

Inhalte werden geladen ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen