Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWelt

Stadionumbau

Albert-Kuntz-Sportpark in Nordhausen wird umgebaut

Stand: 11. März 2021, 14:53 Uhr

Nach langer Verzögerung hat am Donnerstag der Umbau des Albert-Kuntz-Sportparks in Nordhausen begonnen. Wie eine Sprecherin des Landratsamtes sagte, wird zuerst die Haupttribüne abgerissen. Die geplanten Baukosten für die Heimstätte des FC Wacker Nordhausen liegen bei rund 7,6 Millionen Euro.

Etwa 370 Zuschauer haben vor Corona im Schnitt die Spiele von Oberligist Wacker Nordhausen besucht. Gebaut werden soll jetzt eine teilüberdachte Haupttribüne mit rund 2.000 Plätzen. Der Geschäftsführer des Steuerzahlerbundes Thüringen, Wolfgang Oehring, sagte MDR THÜRINGEN, er sehe trotzdem die veranschlagten Kosten des Baus nicht als strittig an. Zudem sind nach Angaben des Steuerzahlerbundes gerade jetzt Investitionen in Sportanlagen wichtig.

Das Stadion war 1923 eingeweiht worden. Seit Jahren wird überlegt, wie das Stadion saniert werden kann. Zwischenzeitlich gab es Pläne, 15 Millionen Euro in ein drittliga-taugliches Stadion zu investieren. Zuletzt hatte die Insolvenz von Wacker Nordhausen den Baustart verzögert.

Quelle: MDR THÜRINGEN/gh

Dieses Thema im Programm:MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 11. März 2021 | 14:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen

Mehr aus der Region Nordhausen - Sangerhausen - Wernigerode

Inhalte werden geladen ...
Alles anzeigen

Mehr aus Thüringen

Inhalte werden geladen ...
Alles anzeigen