Wasserversorgung Für eine Tasse Tee endlich nicht mehr in den Supermarkt müssen

Weil das Hausbrunnenwasser zu stark mit Nitrat belastet ist, müssen die 15 Bewohner der Siedlung Schern in Nordthüringen seit Jahren abgefülltes Wasser trinken oder damit kochen. Der Wasserverband weigert sich, eine 500.000 Euro teure Wasserleitung zu der Siedlung in der Landgemeinde Werther zu bauen. Jetzt kommt das Trinkwasser für eine erste Familie wieder aus dem Hahn.

Kathrin Theiler, Bewohnerin der Siedlung Schern im Kreis Nordhausen, trinkt in ihrer Küche eine Tasse Tee.
Kathrin Theiler trinkt in ihrer Küche eine Tasse Tee - mit Wasser aus dem Hahn. Bildrechte: MDR/Thomas Kalusa

Kathrin Theiler und ihr Mann Mario hatten sich 1992 ihren Traum erfüllt. Ein Haus mitten in der Natur. Hier in Schern westlich von Nordhausen zogen sie ihre Kinder groß, gingen ihren Berufen nach und genossen die Abende am Rande eines Feldes. Strom und Festnetz-Telefon sind verfügbar, und das Wasser kam aus dem hauseigenen Brunnen - quasi kostenlos.

Nitratbelastung beim Doppelten des Grenzwerts

Doch der Brunnen wurde 2016 zum Problem. Bei einer Wasserbeprobung wurde ein Nitratwert von 96 Milligramm pro Liter Wasser gemessen: Nur maximal 50 Milligramm gelten als gesundheitlich unbedenklich. Auch alle anderen Hausbrunnen in der Siedlung betroffen. Ein Verursacher war weit und breit nicht zu finden. Möglicherweise eine Überdüngung aus DDR-Zeiten, hieß es.

Leergut-Tour zum Supermarkt alle zwei Wochen

So blieb das Problem bei den Theilers. Das Wasser aus dem Brunnen durfte nur noch zum Waschen und Duschen benutzt werden. Für alles andere holten sie stilles Wasser aus dem Supermarkt. Und alle zwei Wochen stand Kathrin Theiler mit zwei riesigen Säcken Pfandflaschen am Rückgabeautomaten. Sie wandten sich an die Gemeinde Werther, zu der die Siedlung Schern gehört. Bürgermeister Hans Jürgen Weidt (parteilos) kümmerte sich.

Doch beim Wasserverband kam er nicht weiter. Der Verband fürchtete, mit einer Wasserleitung nach Schern so etwas wie die Büchse der Pandora zu öffnen: Im Raum Nordhausen gibt es noch 160 weitere Familien mit Hausbrunnen-Versorgung. Eine Leitung nach Schern hätte 500.000 Euro gekostet.

An den Petitionsausschuss gewandt

Theilers wandten sich dann an den Petitionsausschuss des Thüringer Landtages. Der sah das Problem, machte sich schlau und kam zu der Erkenntnis: Der Wasserverband ist keineswegs gezwungen, die Siedlung Schern an die Wasserversorgung der Gemeinde Werther anzuschließen. Aber da war doch was mit Artikel 72, Grundgesetz: Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse aller Bürger.

Der Petitionsausschuss fand beim Umweltministerium ein offenes Ohr. Denn für die Verschmutzung des Brunnenwassers mit Nitrat waren die Theilers ja nicht selbst verantwortlich. Mit Datum vom 31. Dezember 2019 trat die "Förderrichtlinie Sonderprogramm Trinkwasserinfrastruktur ländlicher Raum" in Kraft. Die hilft beim Brunnenbohren und bei der Trinkwasserreinigung.

2020 versiegte auch noch der Brunnen der Theilers

Die Theilers behalfen sich zu diesem Zeitpunkt mit Wasser aus Plastikflaschen - zum Zähneputzen, Kochen, für Kaffee und Tee. Nur ihre Tiere durften das Wasser trinken, und auch zum Duschen und Blumengießen konnte es genutzt werden. Im September 2020 wurde es dann nochmal schlimmer. Der sowieso schon nitratverseuchte Hausbrunnen der Familie Theiler versiegte und reichte nicht einmal mehr zum Duschen. Einen normalen Brunnen nur etwas tiefer zu bohren hätte sich wegen des Nitratproblems nicht gelohnt.

Häuser der Siedlung Schern im Kreis Nordhausen.
Häuser der Siedlung Schern. Bildrechte: MDR/Thomas Kalusa

Nun mussten Profis ran. Tatsächlich gab es einen Plan zu einer Wasserader, die unter dem Grundstück verläuft - nur eben tiefer als üblich. Dann lief alles wie am Schnürchen, erinnert sich Kathrin Theiler: Antrag, Genehmigung, Brunnenbaufirma. In nur wenigen Wochen wurde den Theilers ein 31 Meter tiefer Brunnen gebohrt. Und sie konnten die 85-prozentige Förderung in Anspruch nehmen. Statt 26.000 Euro mussten sie nur 4.500 Euro aus der eigenen Tasche bezahlen. Ein erster Test ergab: Das Wasser aus diesem Brunnen enthält weniger Nitrat als es der Grenzwert vorschreibt.

Für die übrigen Scherner tickt die Förder-Uhr

Kathrin Theiler sagt jetzt, manchmal müsse sie sich kneifen, um die Karoffeln nicht wieder mit stillem Wasser aus der Plastikflasche zu kochen. Die Förderrichtlinie kam für die Familie gerade noch zur rechten Zeit. Für die übrigen Bewohner von Schern tickt jetzt die Uhr: Die Richtlinie tritt am 31. Dezember 2022 außer Kraft.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Das Fazit vom Tag | 27. Januar 2021 | 18:45 Uhr

1 Kommentar

mensrea vor 25 Wochen

Was mir hier aufgefallen ist, dass der Zweckverband den Anschluss nicht vornehmen musste. Für mich steht das ein bisschen im Widerspruch zur sonstigen Praxis alle anderen per Anschlusszwang anzuschließen, auch wenn die wiederrum eigentlich ganz glücklich waren. Ich dachte immer den Anschlusszwang gibt es genau deswegen, dass ich eine große Menge anschließe, so dass sich das Wassernetz auch für schwierige Fälle rechnet.

Mehr aus der Region Nordhausen - Sangerhausen - Wernigerode

Mehr aus Thüringen

Mehr aus Thüringen

NME0728__21RostApolda_152615110.mxf 2 min
Bildrechte: Bitte Rechte nachtragen

Unser Radio-Moderator Marko Ramm besucht für Sie die kultigsten Bratwurst-Buden in Thüringen. Dieses Mal stellen wir Ihnen die grillende Familie Altenburg aus Apolda vor

MDR THÜRINGEN - Das Radio Mi 28.07.2021 05:00Uhr 02:12 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/apolda-weimarer-land/video-helden-am-rost-apolda-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Dorf von oben 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Westenfeld, ein Ortsteil von Römhild, liegt im Grabfeld. Am Sonntag macht das Dorfgemeinschaftshaus seinem Namen alle Ehre und alle packen mit an.

MDR FERNSEHEN So 01.08.2021 09:00Uhr 01:00 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/hildburghausen/video-westenfeld-drohnenvideo-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video