Bad Frankenhausen Bundeswehr verlegt Truppen nach Litauen

Rund 500 Bundeswehr-Soldaten aus Thüringen und Sachsen werden ab Freitag mit Panzern und schwerer Technik nach Litauen verlegt. Wie das Einsatzführungskommando der Bundeswehr auf Anfrage von MDR THÜRINGEN mitteilte, werden sie als Teil der Nato-Mission Enhanced Forward Presence (EFP) ein halbes Jahr im Baltikum stationiert sein.

In Sondershausen auf die Bahn verladen

Laut Bundeswehr starten zunächst am Freitagabend in Bad Frankenhausen acht Kampfpanzer des Typs Leopard 2 und ein Bergepanzer "Büffel" mit ihren Besatzungen ins Baltikum. Sie werden auf der Straße nach Sondershausen fahren und dort auf die Bahn verladen, hieß es. Am Sonnabend folgen dann im sächsischen Marienberg rund 400 Soldaten mit 14 Schützenpanzern des Typs "Marder". Außerdem wird im Rahmen des Nato-Einsatzes ein Zug Panzerpioniere aus Gera mit 30 bis 40 Mann ins Baltikum verlegt. Der Transport von Truppen und Material soll Anfang August abgeschlossen sein.

Insgesamt werden laut Einsatzführungskommando rund 500 Soldaten der Panzergrenadierbrigade 37 aus Thüringen und Sachsen an dem Einsatz teilnehmen. Sie gehören zur multinationalen Mission EFP, die vor einem Jahr von der Nato beschlossen worden ist. Die Mission besteht aus Kampfbataillonen von je 1.000 Mann, die in Litauen, Lettland, Estland und Polen stationiert wurden.

Deutschland führt Kontingent in Litauen

Deutschland hat die Führung des Kontingents in Litauen übernommen und stellt dafür den Löwenanteil der Truppen. Mit der Mission will die Nato ihre militärische Reaktionsfähigkeit an ihrer Ostflanke stärken. Sie wird von Russland als Provokation empfunden. Eine "offene militärische Bedrohung" deutscher Bundeswehr-Einheiten in Litauen werde aber als unwahrscheinlich bewertet, teilte das Einsatzführungskommando dem MDR mit.

Über dieses Thema berichtet MDR THÜRINGEN auch im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 21.07.2017 | ab 05:00 Uhr

Quelle: MDR THÜRINGEN

Mehr aus Nordthüringen

Passanten stehen vor einem Einkaufsstand mit Gartenpflanzen 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 15.05.2022 | 19:12 Uhr

Gartenpflanzen, Blumen und Gemüse gab es am Sonntag in Bad Langensalza beim Grünen Innenstadtfest. Viele Menschen nutzten den Tag außerdem für einen Einkaufsbummel - sämtliche Geschäfte hatten ebenfalls geöffnet.

MDR FERNSEHEN So 15.05.2022 19:00Uhr 00:32 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/nord-thueringen/unstrut-hainich/video-gruenes-innenstadtfest-bad-langensalza-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus Thüringen

Mehr aus Nordthüringen

Tribünenneubau in Nordhausen. 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK