Schule Wie der Unterricht in Bad Tennstedt trotz Komplettumbau weiterläuft

Die Novalisschule in Bad Tennstedt im Unstrut-Hainich-Kreis wird bei laufendem Betrieb saniert. Für den Unterricht werden die externe Aula, eine Mehrzweckhalle und manchmal auch der Kurpark genutzt. Die Generalsanierung kostet rund fünf Millionen Euro. Derzeit werden 203 Schüler von 16 Lehrern unterrichtet. Bis zum Sommer 2023 wird das Schulgebäude aus den 1970er-Jahren energetisch saniert, barrierefrei umgebaut und der Brandschutz erneuert.

Eine alte Plattenbauschule, die saniert wird
Die in die Jahre gekommene Novalisschule in Bad Tennstedt wird für rund fünf Millionen Euro generalsaniert. Bildrechte: MDR/Claudia Götze

Los ging es nach den Winterferien. Mit dem Presslufthammer wurde der Ostflügel demontiert. Zehn Klassenräume sind verschwunden. Der halbe Schulhof ist mit Baumaterialien belegt. Die Schule wird bis zum Sommer 2023 barrierefrei umgebaut und der Brandschutz erneuert. Im Herbst ist der Ostflügel des Plattenbaus fertig, dann geht es im Westflügel weiter.

Eine alte Plattenbauschule, die saniert wird und ein Schild, auf dem "Gefördert durch Freistaat Thüringen" steht.
Die Plattenbauschule, die in den 1970er-Jahren gebaut wurde, soll bis Sommer 2023 saniert werden. Bildrechte: MDR/Claudia Götze

Bis dahin heißt es Improvisieren: Die neunten und zehnten Klassen lernen in der externen Aula fernab vom Baulärm, die anderen im Westflügel unter erschwerten Bedingungen. Dort ist auch das Lehrerzimmer. Die Schulleitung ist in die Mehrzweckhalle auf dem Schulgelände umgezogen. Die alte Turnhalle dient nicht nur als Sekretariat, sondern auch als Lager für Schulmöbel und ausgelagerte Unterrichtsmaterialien.

Kopfschmerzen bei Schülern und Lehrern

Besonders in den ersten Tagen gab es viel Lärm aus dem Ostflügel der Schule. Wände wurden herausgestemmt und abgerissen, Fenster und Türen demontiert. Der Geräuschpegel über längere Zeit sorgte auch für Kopfschmerzen.

Kein Internetanschluss

Weil das Lehrerzimmer keinen Internetanschluss mehr hat, muss alles auf Stick abgespeichert und in der Mehrzweckhalle im Sekretariat ausgedruckt werden. Dort plant auch Petra Ströhl, die stellvertretende Schulleiterin, die Raumverteilung. Sie muss immer wieder die verschwundenen Klassenzimmer durch alternative Räume ersetzen.

Vier Menschen stehen vor einer alten Plattenbauschule.
Schülersprecher Markus Weißhuhn, Schulleiter Matthias Ziegler, die stellvertretende Schulleiterin Petra Ströhl und der stellvertretende Schülersprecher Leon Bierenfeld (v.l.) stehen vor dem Ostflügel der Novalisschule. Bildrechte: MDR/Claudia Götze

Bis zu zehn Bauleute sind auf der Schulbaustelle beschäftigt. Inzwischen fangen die meisten Gewerke erst 13 Uhr, also nach Unterrichtsschluss, mit der Arbeit an. Dass sie auch am unterrichtsfreien Samstag arbeiten, freut Schulleiter Matthias Ziegler und auch Hausmeister Thomas Krapf. Ebenso dürfen Lkw nicht während der Pause den Schulhof queren. Darauf achten sie.

Containerlösung schwierig

Über eine Containerlösung sei ebenfalls nachgedacht worden, sagt Schulleiter Matthias Ziegler. Weil sie aber nicht Teil der Baufinanzierung ist, fehlt das Geld. Außerdem wären Baugrunduntersuchungen notwendig gewesen. Ob der Schulhof geeignet gewesen wäre, sei fraglich. Platzprobleme hätte es wohl ebenfalls gegeben: Der Schulhof ist inzwischen zur Hälfte mit Baumaterialien belegt.

Bis zum Herbst soll Ostflügel saniert sein

Im Herbst 2022 soll der Ostflügel fertig sein. Dann beginnt der Baustress von vorn: Der Westflügel wird abgerissen und mit ihm auch der einzige Chemieraum. Auch dafür muss noch eine Zwischenlösung gefunden werden.

Abgesperrte Baustelle an einer Schule.
Die Treppen im Innenhof werden abgerissen und ein Fahrstuhl wird eingebaut. Bildrechte: MDR/Claudia Götze

Trotz des Baustresses überwiegt die Freude auf das neue Schulhaus. Die Generalsanierung sei bereits Thema gewesen, als er vor 21 Jahren in Bad Tennstedt angefangen habe, so Matthias Ziegler. Auch Schülersprecher Markus Weißhuhn kennt das Thema seit sechs Jahren. "Immer wieder ist der Baubeginn verschoben worden", sagt der 17-Jährige.

Im Sommer 2023 fertig

Die fertige Schule kann sich der Zehntklässler voraussichtlich im Sommer 2023 anschauen. Dann soll sie eine neue und gedämmte Fassade haben, barrierefrei sein, neue Leitungen und Unterrichtsräumen haben, einen optimalen Brandschutz und neue Möbel. Insgesamt 5,1 Millionen Euro werden investiert.

Nach der Schulsanierung soll auch der Schulhof folgen. Auch der ist trotz vieler Bäume in die Jahre gekommen. Die Finanzierung ist noch offen.

MDR (caf)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Johannes und der Morgenhahn | 24. Juni 2022 | 06:40 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen - Sömmerda

Mehr aus Thüringen

rotes Laserlicht 1 min
Bildrechte: MDR THÜRINGEN
1 min 07.07.2022 | 13:49 Uhr

Grund zum Feiern für die Laserforscher des Jenaer Fraunhofer-Instituts: 30-jähriges Bestehen und Richtfest für einen Erweiterungsbau.

Do 07.07.2022 13:37Uhr 00:38 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/jena/video-laserforschung--fraunhofer-jubilaeum-richtfest100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video