Mühlhausen Fahndung nach Brand in Tiefgarage: Schaden von über 100.000 Euro

03. Juni 2024, 14:09 Uhr

Die Polizei fahndet nach mutmaßlichen Brandstiftern, die Feuer in einer Tiefgarage gelegt haben. Durch die Flammen wurden Schäden in sechsstelliger Höhe verursacht.

Tatzeit: 22. April 2024 kurz nach 23:00 Uhr

Die Polizei sucht öffentlich mit der Hilfe von "Kripo live" nach Hinweisen, um einem oder mehreren Feuerteufeln auf die Spur zu kommen, die für einen Schaden in sechsstelliger Summe verantwortlich sind. Laut Ermittlerangaben sind am 22. April kurz nach 23:00 Uhr mehrere Fahrzeuge in der Tiefgarage in der Jakobistraße in Mühlhausen in Brand gesetzt worden.

"Wir können noch nicht eindeutig sagen, wie die Fahrzeuge in Brand gesetzt wurden. Den Einsatz von Brandbeschleuniger können wir aber nicht ausschließen", sagt Oberkommissarin Vanessa Lundershausen von der Polizei Nordhausen im MDR-Magazin "Kripo live". Die Flammen haben sich ihren Angaben zufolge schnell ausgebreitet und sich auch den Weg durch die Lüftungsschächte gebahnt. Darauf sei eine Anwohnerin aufmerksam geworden und habe die Feuerwehr gerufen.

Wir können noch nicht eindeutig sagen, wie die Fahrzeuge in Brand gesetzt wurden. Den Einsatz von Brandbeschleuniger können wir aber nicht ausschließen.

Oberkommissarin Vanessa Lundershausen

Zwei ausgebrannte PKW in einer Tiefgarage
Zwei Fahrzeuge in der Tiefgarage sind nach Polizeiangaben vollständig ausgebrannt, drei weitere stark beschädigt worden. Bildrechte: Landespolizeiinspektion Nordhausen

Betroffener filmt das Flammen-Szenario

Maik Scholze wohnt in Sichtweite der Tiefgarage und hat das Flammen-Szenario von seinem Balkon mit der Handykamera festgehalten. Der Polizei und "Kripo live" liegen die Bilder vor. "Ich war einfach nur noch geschockt und komplett am Boden zerstört. Vor allen Dingen wusste ich ja genau, da wo die Flammen rausschlagen, steht unser Auto. Man kann sich ungefähr ausmalen, in welchem Zustand es sich befindet", sagt er. "Der Verlust ist für mich enorm, da ich sehr viele Arztwege machen muss, sowohl mit meiner schwerstbehinderten Tochter, als auch mit meiner Frau und meiner Mutter."

Zwei Männer auf einer Couch
Maik Scholze (li.) und Matthias Kellerer gehören zu den Geschädigten. Sie berichten in "Kripo live" darüber. Bildrechte: Kripo live/MDR

Auch das Fahrzeug von Matthias Kellerer ist beim Brand in Flammen aufgegangen. "Es ist ein abgeschlossenes Gelände, es sind fest vergebene Parkplätze. Da dachte ich, das Auto ist sehr gut aufgehoben", erklärt er fassungslos. Was schmerze, sei auch der ideele Verlust. Sein Opel Astra H Caravan, eine 111-Jahre-Sonderedition, war eine Herzensangelegenheit für ihn. 7.000 Euro habe er für Pflege und Reparaturen extra reingesteckt. "Die kriegt man von keiner Versicherung wieder. Man kriegt nur den Wiederbeschaffungswert oder den Zeitwert eines Fahrzeuges", sagt er.

Schaden an Tiefgerage alleine bei über 100.000 Euro

Der gesamte finanzielle Schaden muss nach Ermittlerangaben noch von Gutachtern geprüft werden. "Was wir aber schon sagen können: Dass zwei Fahrzeuge vollständig ausbrannten und drei weitere stark beschädigt wurden. Außerdem entstand an der Tiefgarage ein Sanierungsschaden von mindestens 100.000 Euro", so Vanessa Lundershausen. Der oder die Täter müssen nach bisherigen Erkenntnissen entweder durch die Einfahrt der Tiefgarage direkt oder über das Treppenhaus auf dem Innenhof der Wohnanlage in die Tiefgarage gelangt sein. Die Polizei such nach möglichen Zeugen, die vielleicht etwas in der Tatzeit bemerkt haben.

Polizei bittet um Hinweise Wer etwas bemerkt hat, das bei der Aufklärung hilfreich sein könnte, wird gebeten, sich an die Polizei in Mühlhausen zu wenden. Telefonnummer: 03601/4510 (es können Kosten für Anrufe ins Festnetz anfallen). Aber auch jede andere Dienststelle nimmt Hinweise entgegen.

MDR (cbr)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Kripo live | 02. Juni 2024 | 19:50 Uhr

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen - Sömmerda

Mehr aus Thüringen

Straßenfest der Bauhaus Uni Weimar 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
Eishalle 2 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
Baustelle 3 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk