Heimatalm Hüttenparty und Livemusik im Flachland: Thüringer holt Partys zurück ins Südeichsfeld

Die Heimatalm in Südeichsfeld ist zurück. Nach drei Jahren am hessischen Werratalsee hat Eventmanager Christian Mehler seine Zelte wieder in Thüringen aufgeschlagen. Für das Veranstaltungsgelände gibt es sogar einen Bebauungsplan - ohne diesen Plan hätte der 36-Jährige seine Zelte Ende März abbauen müssen.

Christian Mehler vor der Heimatalm in Südeichsfeld
Christian Mehler will auf der Heimatalm wieder Partys ins Südeichsfeld holen. Bildrechte: Christian Mehler/Konzepthafen

Rustikale Holzbänke, Edelweiß und rotkarierte Tischdecken. Die urigen Hütten der Heimatalm stehen nicht im Harz, Bayern oder Österreich sondern in Südeichsfeld an der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Der Eventmanager Christian Mehler hat sie vor einigen Wochen vom hessischen Werratalsee wieder in seine Heimatgemeinde geholt.

Damit sie nicht mehr nur ein "fliegender" Bau ist, hat der Gemeinderat bereits einen Bebauungsplan beschlossen. Der ersten Ganzjahressaison steht nichts mehr im Wege. Los geht es schon am Samstag mit der ersten Hüttenparty. Dirndl und Lederhosen sind willkommen.

Events und Feiern

Mehler plant am neuen Standort im Ortsteil Katharinenberg ein gastronomisches Angebot ohne feste Öffnungszeiten. Gäste aus allen Generation werden mit Angeboten wie Partys, Schlager- und Volksmusikfestivals angelockt. Auch Firmen- und Familienfeiern können gebucht werden. Für den Sommer entsteht derzeit eine Freilichtbühne mit Sitz- und Stehplätzen, dazu eine Bar.

Rund 1.000 Menschen gleichzeitig haben auf dem Gelände Platz. Auf der Fläche sei mehr möglich, so Mehler, aber wegen möglicher Abstandsregeln ist noch viel Luft zwischen den Tischen. Außerdem hat er Luftfilter aufgestellt.

Bierbänke und Tische stehen auf einer großen Holzterrasse
Rund 1.000 Menschen haben auf der Heimatalm Platz. Bildrechte: Christian Mehler/Konzepthafen

Wanderziel Heimatalm

Nicht auf Ski aber dafür zu Fuß oder mit dem Rad sollen Wanderer die Heimatalm erreichen. "Wir sind hier im Naturpark Eichsfeld Hainich Werratal mit wunderschöne Wanderwegen", freut sich Mehler. Auch auf die Einkehr von großen Wandergruppen ist er vorbereitet. Bis vor einigen Jahren stand hier die Raststätte "Grenzblick".

Partys für alle Generationen

Die Heimatalm plane Partys für alle Generationen und Konzerte. "Hier feiern Jung und Alt zusammen", sagt Christian Mehler. Am Samstag geht es mit der ersten Hüttenparty los, danach soll jedes Wochenende eine Veranstaltung steigen.

Restaurant
Blick nach drinnen: Ab Samstag soll es nun jedes Wochenende eine Veranstaltung auf der Heimatalm geben. Bildrechte: Christian Mehler/Konzepthafen

Pläne für den Normannstein

Christian Mehler kümmert sich mit seiner Agentur nicht nur um die Heimatalm, seit dem Vorjahr betreibt er auch die Ritterburg Normannstein bei Treffurt im Wartburgkreis. In der Woche nach Ostern gibt es dort einen "Bier-Wanderpfad". Der soll an den Erfolg des Glühweinwanderweges anknüpfen. Mehler plant dort auch einen Konzertsommer.

MDR

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Ramm am Nachmittag | 06. April 2022 | 16:00 Uhr

3 Kommentare

Hobby-Viruloge007 vor 19 Wochen

Die Idee ist nett. Aber wann kann ich da nun hinkommen?
Auch die Alm-Webseite lässt mich fragend zurück ......

Karl Schmidt vor 19 Wochen

Warum denn nicht?
Das klingt Ihnen wohl zu "grün"?

Atheist vor 19 Wochen

Heimatalm?
Ist das noch erlaubt?

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen - Sömmerda

Mehr aus Thüringen