Nach sieben Monaten Verdacht auf falsche Zeugnisse: Herbsleben kündigt Jugendpfleger

Die Gemeinde Herbsleben hat nach sieben Monaten ihren Jugendpfleger entlassen. Der Erfurter soll sich unter anderem mit falschen Zeugnissen beworben haben. Der Jugendklub der Gemeinde im Unstrut-Hainich-Kreis war in der Vergangenheit mehrfach wegen Drogen ins Visier der Behörden geraten.

Rathaus Herbsleben
Das Rathaus der Gemeinde Herbsleben. Bildrechte: imago images / Karina Hessland

Nach nur sieben Monaten hat sich die Gemeinde Herbsleben im Unstrut-Hainich-Kreis von ihrem Jugendpfleger getrennt. Dem 30-Jährigen sei Ende November fristlos gekündigt worden, sagte Bürgermeister Reinhard Mascher (CDU) MDR THÜRINGEN. Er habe Strafanzeigen unter anderem wegen Betrugs, Urkundenfälschung und Untreue bei der Polizei gestellt. Wegen des laufenden Verfahrens wollte Mascher keine weiteren Angaben machen. Nach Informationen von MDR THÜRINGEN soll der Jugendpfleger falsche Zeugnisse vorgelegt und keine Ausbildung als Sozialtherapeut haben. Die Gemeinde erhielt offenbar anonyme Hinweise.

Jugendklub in Herbsleben: Ermittlungen wegen Drogenhandels

Erst im Mai hatte H. die Stelle als Jugendpfleger übernommen. Nach monatelangen Querelen um den Jugendklub sollte ein Neustart gelingen. Immer wieder war der Jugendklub zuvor ins Visier der Behörden geraten, unter anderem ging es um Drogenhandel und -konsum. Bei der Gemeinderatssitzung Anfang Oktober hatte Jugendpfleger H. über erste Erfolge berichtet.

Falsche Papiere: "Jugendpfleger" offenbar Wiederholungstäter

Offenbar bewarb sich der 30 Jahre alte Erfurter nicht zum ersten Mal mit falschen Papieren. Die Staatsanwaltschaft Erfurt hat inzwischen beim Amtsgericht Erfurt Strafbefehl für einen Fall aus dem Jahre 2018 beantragt. Gegenstand des Verfahrens seien Herstellen und Gebrauch unechter Urkunden, so ein Gerichtssprecher. Im Strafbefehl wurde eine Strafe von 2.250 Euro festgesetzt.

Quelle: MDR THÜRINGEN/ls

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 07. Dezember 2020 | 12:30 Uhr

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen - Sömmerda

Mehr aus Thüringen