Unstrut-Hainich-Kreis Patrouille in der Innenstadt: Bad Langensalza findet keine Sicherheitsfirma

Nach mehreren Bränden und Sachbeschädigungen soll nun ein Sicherheitsdienst in Bad Langensalza auf Streife gehen. Eine erste Stellenausschreibung blieb erfolglos. Für Bürgermeister Matthias Reinz kein Grund aufzugeben.

Blick auf die Innenstadt von Bad Langensalza
Ursprünglich hätten am Mittwoch die Streifen durch die Innenstadt von Bad Langensalza beginnen sollen. (Archivfoto) Bildrechte: imago/Panthermedia

Nach Bränden und Sachbeschädigungen in der Innenstadt sucht die Stadt Bad Langensalza noch immer nach einer Sicherheitsfirma. Auf die erste Ausschreibung habe sich kein Unternehmen gemeldet, sagte Bürgermeister Matthias Reinz (parteilos) MDR THÜRINGEN. Deshalb wird sie nun wiederholt. Drei weitere Firmen sollen angeschrieben werden.

Mehr Ruhe in Bad Langensalzas Innenstadt

Die nächtlichen Streifen hätten ursprünglich am Mittwoch beginnen sollen. Nach mehreren Bränden und Sachbeschädigungen soll ein Sicherheitsdienst vor allem nachts an den Brennpunkten in Bad Langensalza Präsenz zeigen.

Gemeinsam mit Polizei und Ordnungsamt wolle er in Aktion treten, hatte Bürgermeister Matthias Reinz vor zwei Wochen im Stadtrat angekündigt. Er wolle "wieder mehr Ruhe in die Innenstadt bringen".

Fachwerkhaus 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN JOURNAL So 30.05.2021 19:00Uhr 02:04 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mitarbeiter des Gartenbauamtes zusammengeschlagen

"Ich habe diesbezüglich einen längeren Atem, ich werde es nicht mehr tolerieren, dass Menschen in unserer Stadt durch Vandalismus und Brandstiftung alles in den Schmutz treten, was durch viel Fleiß und viel Mühe hergerichtet wurde." Es sei nicht mehr normal, so Reinz.

Er appellierte an die Menschen "da draußen". Es könne nicht sein, dass zur normalen Tageszeit ein Mitarbeiter des Gartenbauamtes im Arboretum zusammengeschlagen, dessen Brille kaputt gemacht, seine Tasche entwendet und anschließend seine Pflanz-Arbeit zerstört werde.

In der Nacht zuvor hatten Unbekannte im Japanischen Garten eine chinesische Linde von einer Säule entfernt und zum Gartenzaun geschleppt. Weiter kamen sie nicht, weil die Alarmanlage losging und die Täter ohne Beute flüchteten.

Zu wenige Polizisten in Bad Langensalza

Am ersten Juni-Wochenende hatte es drei Brände gegeben, die vermutlich gelegt wurden; im Stadtgebiet Nord wurden ein Papierkorb und in der Kurpromenade ein für die Buga aufgestelltes Insektenhotel angezündet. Reinz kündigte in der Stadtratsitzung ebenfalls an, dass es künftig eine AG "Sicherheit" geben soll.

Im Gespräch ist auch ein Kontaktbereichsbeamter für die Stadt; dafür ist aber die Personaldecke bei der Polizeiinspektion Unstrut-Hainich zu dünn - oder es müsste woanders ein Beamter abgezogen werden.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 23. Juni 2021 | 15:30 Uhr

6 Kommentare

Ralf Richter vor 4 Wochen

Genau das meinte ich, habe es vlt. etwas doof formuliert.
Wenn selbst keine Sicherheitfirma den Auftrag will, dann sinkt die Sache gewaltig und da sind wir dann bei Ihren Argumenten, lieber @Harka2

knarf2 vor 4 Wochen

Zuwenig Polizisten?Woher nehmen wenn nicht stehlen! Leider dauert es eben mehrere Jahre um Polizisten neu auszubilden.Ein Problem ist auch daß selbst bei etwaigen Interessenten inzwischen die Angst besteht nur als Kanonenfutter benutzt zu werden.Die Polizei soll uns beschützen und wer schützt unsere Polizei?Sie muß für uns den Kopf hinhalten und erhält aber von einer bestimmten Klientel keinen Respekt!Die volle Unterstützung der Polizei durch den Staat bzw.durch die Politik ist Mangelware!

Hansi63 vor 4 Wochen

Ja die damalige CDU geführte Regierung hat massiv Stellen bei der Polizei abgebaut, seit 2014 wird TH von RRG geführt, geändert hat sich im Bezug auf die Polizei rein gar nichts. Aber in der Politik ist es halt so, schuld sind immer die anderen. Es ist sehr traurig das für eigentliche Polizeiarbeit ein privates Unternehmen angefordert wird. Mich würde auch einmal interessieren wer als Täter in Betracht kommen würde (Partyleute, Feiernde) Aber das ist sicherlich noch nicht ermittelt, wie auch ?

Mehr aus der Region Nordhausen - Heiligenstadt - Mühlhausen - Sömmerda

Mehr aus Thüringen

Zwei Personen restaurieren ein Fahrrad. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK