Trockenheit Altenburger Land: Bürger sollen Wasser sparen

Das Landratsamt ruft die Bewohner des Altenburger Landes zum Wassersparen auf. So sollte zum Beispiel in der jetzigen Dürre das Rasensprengen komplett unterbleiben. Nutzpflanzen hingegen könnten mit Brunnenwasser gegossen werden.

Fast menschenleer zeigt sich der Marktplatz von Altenburg.
Um die Trockenheit im Landkreis zu bewältigen, soll Altenburg Wasser sparen. Bildrechte: dpa

Landkreis leidet unter Trockenheit

Noch immer leide der natürliche Wasserhaushalt des Landkreises unter der Trockenheit von 2018 bis 2021, heißt es dazu aus dem Landratsamt. "Die wenigen meist lokalen Niederschläge konnten bisher zu keiner Entspannung der Situation beitragen", sagte Birgit Seiler, Leiterin des Fachdienstes Natur- und Umweltschutz.

Deshalb sollen die Menschen sparsamer mit den Wasserressourcen umgehen, zum Beispiel die Garten-Bewässerung einschränken und Badepools nicht allzu oft komplett neu befüllen.

MDR (mab)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 22. Juli 2022 | 08:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Gera - Altenburg - Zwickau

Mehr aus Thüringen