Bei Ronneburg Flugzeugabsturz mit einem Toten: Ermittlungen dauern an

Nach dem Flugzeugabsturz am Samstagnachmittag ermitteln die Kriminalpolizei Gera und die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung weiter zur Ursache. Auch die Identität des Piloten konnte noch nicht zweifelsfrei geklärt werden, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr stehen nach dem Absturz eines Kleinflugzeuges an der Unfallstelle
Der Pilot konnte aus dem Flugzeugwrack nur noch tot geborgen werden. Bildrechte: dpa

Das Ultraleichtflugzeug war am Samstagnachmittag auf einem Feld zwischen Ronneburg und Großenstein abgestürzt. Die Maschine brannte aus, der Pilot konnte nur noch tot aus dem Wrack geborgen werden.

Quelle: MDR THÜRINGEN/jml

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 23. November 2020 | 08:30 Uhr

Mehr aus der Region Gera - Altenburg - Zwickau

Mehr aus Thüringen

Besucher in einer Ausstellung in Gotha 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK