Im kalten Wasser Feuerwehr rettet Pferd aus Pool in Gera-Kaimberg

Ein Pferd ist am Samstag in Gera-Kaimberg in einen Pool gestürzt, der mit einer Folie bedeckt war. Laut Angaben der Feuerwehr Gera stand das Tier beim Eintreffen der Kameraden im 1,6 Meter tiefen kalten Wasser.

Um das Pferd möglichst schonend aus der misslichen Lage zu befreien, stiegen zwei Personen ins Wasser, um das Tier zu beruhigen, während die Feuerwehr das Becken leer pumpte. Dann wurde das unterkühlte Pferd mit Decken gewärmt und anschließend über eine aus Paletten gebaute Treppe zurück auf die Wiese geführt. "Ein nicht alltäglicher Einsatz mit einem glücklichen Ausgang", kommentierte ein Sprecher der Feuerwehr Gera den Rettungseinsatz.

Feuerwehrleute retten Pferd aus Pool
Die Berufsfeuerwehr Gera wurde am Samstag nach Gera-Kaimberg gerufen. Bildrechte: MDR/Feuerwehr Gera

Quelle: MDR THÜRINGEN/mm

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 06. November 2021 | 20:00 Uhr

Mehr aus der Region Gera - Altenburg - Zwickau

Mehr aus Thüringen