Fahrbahnsanierung Großbaustelle auf der A4 bei Gera - Sperrungen ab Montag

Auf der A4 zwischen Rüdersdorf und Gera-Leumnitz startet am Montag eine Großbaustelle. Die Fahrbahn soll umfassend saniert werden. Die gesamten Bauarbeiten sollen Ende 2023 abgeschlossen sein. In dieser Zeit werden auch kleinere Reparaturen an Brücken durchgeführt. Die Gesamtkosten für die Großbaustelle gibt die Autobahn GmbH mit circa 37,5 Millionen Euro an.

Erneuerung der Mittelgleitwände auf der A4 bei Gera-Leumnitz 2020.
Auf der A4 bei Gera-Leumnitz wurde bereits 2020 gebaut. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Autofahrer auf der A4 bei Gera brauchen bis 2023 Geduld. Denn zwischen Rüdersdorf (Landkreis Greiz) und Gera-Leumnitz startet am Montag eine Großbaustelle. Die Fahrbahn soll umfassend saniert werden. Auf einer Strecke von rund acht Kilometern wird die Fahrbahn repariert, sowie die Entwässerungsanlagen und die Schutzeinrichtungen erneuert. Das hat die Autobahn GmbH mitgeteilt.

Verkehr wird auf zwei Spuren reduziert

Für Autofahrer bedeutet das zwar keine Umwege. Jedoch müssen sie etwas mehr Zeit einplanen für die Strecke. Der Verkehr wird nämlich auf jeweils zwei Fahrstreifen auf der Fahrbahn Richtung Dresden an der Baustelle vorbei geleitet. Dies wird aktuell vorbereitet, heißt es. Ab 1. November bis zum 19. November werden darum die jeweils äußersten linken Spuren gesperrt, um die notwendigen Überleitungen zu schaffen. Geplant ist im ersten Bauabschnitt die Fahrbahn in Richtung Erfurt/Frankfurt zu sanieren.

Bauarbeiten bis Ende 2023

Die gesamten Bauarbeiten sollen, wenn alles rund läuft, Ende 2023 abgeschlossen sein. In dieser Zeit werden auch kleinere Reparaturen an Brücken durchgeführt. Die Gesamtkosten für die Großbaustelle gibt die Autobahn GmbH mit circa 37,5 Millionen Euro an. Ab Mitte 2022 sollen außerdem die Ein- und Ausfahrten bei Gera-Langenberg erneuert werden.

Im dritten Bauabschnitt von Mitte bis Ende 2023 laufen schließlich die Sanierungen am Kreuz Gera im Nordosten, wo A4 und B2 aufeinandertreffen. Die Autobahn GmbH will fortlaufend informieren, wenn sich an der Verkehrsführung oder Umleitungen etwas ändert.

Quelle: MDR Thüringen/gh

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 01. November 2021 | 06:00 Uhr

Mehr aus der Region Gera - Altenburg - Zwickau

Mehr aus Thüringen