Corona-Pandemie Impfangebot für Klinikmitarbeiter in Gera

Klinikbeschäftigte müssen ab 16. März eine abgeschlossene Corona-Schutzimpfung, die Genesung oder ihre Impfuntauglichkeit nachweisen. Das Krankenhaus in Gera schafft deshalb jetzt weitere Impfmöglichkeiten für seine Mitarbeitenden.

Ein Mädchen wird an Heiligabend im Shoppingzentrum Paunsdorf-Center geimpft.
80 Prozent der Beschäftigten im SRH Waldklinikum sind laut Pflegedienstleiterin bereits geimpft. Bildrechte: dpa

Das Krankenhaus in Gera bietet seinen Mitarbeitern weitere Corona-Impftermine an. Damit reagiert das SRH Waldklinikum auf die von Bundestag und Bundesrat beschlossene Änderung im Infektionsschutzgesetz. Danach müssen Klinikbeschäftigte ab 16. März eine abgeschlossene Corona-Schutzimpfung, die Genesung oder ihre Impfuntauglichkeit nachweisen.

Pflegedienstleiterin Sigrid Pommer sagte MDR THÜRINGEN, bisher seien 80 Prozent der Mitarbeiter geimpft. Für die anderen gebe es nun noch Impfangebote bis in den Februar hinein.

Corona-Zahlen in Thüringen

In Thüringen sind aktuell 33.691 Menschen aktiv mit dem Coronavirus infiziert, Das sind 14.175 weniger als vor 14 Tagen. 12 weitere Menschen sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus in Thüringen verstorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist auf 421 gesunken.

Quelle: MDR (gh)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 01. Januar 2022 | 19:00 Uhr

Mehr aus der Region Gera - Altenburg - Zwickau

Mehr aus Thüringen