Gera Rentner mit Rollator geschlagen - Polizei nimmt 27-Jährigen fest

07. Juni 2024, 19:33 Uhr

Nach Überfällen auf zwei ältere Männer in Gera hat die Polizei den mutmaßlichen Täter festgenommen. Der 27-Jährige wird verdächtigt, am Freitagmittag an einer Haltestelle einem Mann den Rollator entrissen und sein Opfer damit geschlagen zu haben.

Ein Mann in schwarzer Trainingshose stützt sich beim Gehen auf einen Rollator.
Ein 27-Jähriger soll einem Rentner in Gera den Rollator entrissen und ihn dann damit geschlagen haben. (Symbolfoto) Bildrechte: imago images/Michael Gstettenbauer

79-Jährigem mit Faust in Gesicht geschlagen

Bereits am Mittwoch soll er laut Polizei einen 79 Jahre alten Mann angegriffen, ihm eine Kette mit Christuskreuz-Anhänger abgerissen und mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Dank mehrerer Hinweise von Zeugen konnten Polizisten den Mann nach der zweiten Tat schnell stellen.

Die Staatsanwaltschaft Gera prüft, ob sie gegen den Syrer Haftbefehl beantragt. Den Angaben zufolge ist er vorberstraft. Die Polizei hatte am Donnerstag mitgeteilt, dass ein religiöser Hintergrund nach dem Angriff auf den 79-Jährigen nicht ausgeschlossen werden konnte.

MDR (kabe/jn)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 07. Juni 2024 | 16:30 Uhr

Mehr aus der Region Gera - Altenburg - Zwickau

Mehr aus Thüringen

Schnecke 3 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
zwei Männer mit Pflanzen 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Kultur

Zwei Hände an einem Buch, das auf einem Tisch liegt mit Audio
Das wertvolle Skizzenbuch enthält vor allem Zeichnungen aus der Dresdner Zeit von Caspar David Friedrich, die er später in mehreren Gemälden immer wieder aufgriff. Bildrechte: SPK/Liesa Johannssen/photothek.de