Corona-Pandemie Kreis Greiz reagiert auf hohe Inzidenz - Schulen und Kindergärten bleiben zu

Die Corona-Inzidenz im Kreis Greiz ist seit Tagen bundesweit am höchsten. Kindergärten und Schulen bleiben geschlossen. Eine entsprechende Allgemeinverfügung wurde am Montag erlassen.

Der Landkreis Greiz hat aufgrund der anhaltend hohen Sieben-Tage-Inzidenz seine Corona-Vorgaben verstärkt. Eine entsprechende Allgemeinverfügung wurde am Montag erlassen. Kindergärten und Schulen bleiben demnach zunächst bis einschließlich Freitag, 19. März, geschlossen. Zudem wurde die Zahl der Teilnehmer bei Versammlungen unter freiem Himmel auf zehn und in geschlossenen Räumen ebenfalls auf zehn beschränkt.

Laut Robert-Koch-Institut lag der Sieben-Tage-Wert je 100.000 Einwohner im Landkreis Greiz am Montag bei 493.

Nach Berechnungen von MDR THÜRINGEN lag die Inzidenz im Landkreis Greiz am Montag um 11:00 Uhr sogar bei 548. Anders als die Zahlen des Robert-Koch-Instituts werden die MDR-Zahlen mehrmals täglich aktualisiert - sie beruhen auf direkten Mitteilungen der Kreise und Städte in Thüringen und sind in der Regel aktueller als die RKI-Zahlen.

Landrätin Schweinsburg: Infizierte Kinder oft symptomfrei

Die Greizer Landrätin Martina Schweinsburg (CDU) betrachtet die reinen Corona-Inzidenzzahlen als wenig aussagekräftig. Sie sagte MDR THÜRINGEN, man finde immer nur das, wonach man suche. In ihrem Landkreis habe es wegen des unspezifischen Infektionsgeschehens jede Menge Tests gegeben, um die Ursache zu finden. Das habe den Wert nach oben getrieben.

Weil zuvor immer wieder Lehrer und Erzieher positiv auf das Coronavirus getestet worden seien, habe man bei den Untersuchungen den Fokus auf die Kinder gelegt. Schweinsburg äußerte sich überzeugt, dass in vielen Fällen die Kinder als Überträger und damit Infektionstreiber in Betracht kommen. Schwierig sei die Situation, weil die Kinder in der Regel völlig symptomfrei seien.

Jeder dritte Corona-Test im Kreis Greiz positiv

Wie das Landratsamt am Montagmorgen mitteilte, fiel in den Testzentren im Kreis Greiz in den vergangenen vier Wochen etwa jeder dritte Corona-Test positiv aus. Seit Mitte Februar seien bei PCR-Massentests insgesamt 935 Personen ohne Symptome getestet worden, 306 Coronainfektionen wurden dabei registriert. Fast die Hälfte der positiv Getesteten war jünger als 18 Jahre.

Quelle: MDR THÜRINGEN/mm

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 15. März 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus der Region Gera - Zwickau - Plauen

Mehr aus Thüringen