Zeulenroda Neues Rettungsboot der Feuerwehr soll Brände am Talsperren-Ufer löschen

Die Freiwillige Feuerwehr Zeulenroda hat am Freitag erstmals ihr neues Rettungsboot zu Wasser gelassen. Das Boot ist nötig, um mögliche Waldbrände am schwer zugänglichen Ufer der Talsperre zu löschen oder Wassersportler zu retten, wie Stadtbrandmeister Steffen Jubold MDR Thüringen sagte. Das Boot habe auch eine Sonderausrüstung für die Tauchergruppe an Bord.

Auf einem Boot der Freiwilligen  Feuerwehr Zeulenroda vom Typ RTB2 stehen Feuerwehrleute, sie schießen einen Wasserstrahl über die Talsperre.
Das neue Rettungsboot der Freiwilligen Feuerwehr Zeulenroda vom Typ RTB2 bei seiner ersten Fahrt auf der Talsperre. Bildrechte: MDR/Kathleen Bernhardt

Die Tauchergruppe Zeulenroda ist die einzige einer Freiwilligen Feuerwehr in Thüringen. Für den Kauf des Rettungsboots investierte die Stadt Zeulenroda-Triebes rund 50.000 Euro. Weitere 50.000 Euro kommen vom Land.

Quelle: MDR THÜRINGEN/jn

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 03. September 2021 | 07:30 Uhr

1 Kommentar

knarf2 vor 6 Wochen

Ist nur zu hoffen daß nicht wieder Hirnamputierte das
Rettungsgerät zerstören!

Mehr aus der Region Gera - Zwickau - Plauen

Mehr aus Thüringen

Eine maskierte Person wird von Polizisten gegen einen Streifenwagen gedrückt. 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk