Pandemie Greizer Landrätin Schweinsburg kritisiert Corona-Regeln in Schulen

Die Greizer Landrätin Martina Schweinsburg (CDU) wirft der Thüringer Landesregierung Unverhältnismäßigkeit bei den Corona-Regeln in Schulen vor. Konkret kritisiert sie den Umgang mit Schulklassen, in denen ein Kind positiv getestet wird.

Martina Schweinsburg vor mehreren Mikrofonen.
Martina Schweinsburg ist seit 1994 Landrätin im Landkreis Greiz. Bildrechte: dpa

Die Greizer Landrätin Martina Schweinsburg (CDU) wirft der Thüringer Landesregierung Unverhältnismäßigkeit bei den Corona-Regeln in Schulen vor. Schweinsburg schreibt in einem Brief an Bildungsminister Helmut Holter (Linke), sein Ministerium schreibe die Verordnungen aus Berlin bloß ab, ohne den Sinn für die betroffenen Gebiete und Situationen zu prüfen.

Konkret kritisiert Schweinsburg den Umgang mit Schulklassen, in denen ein Kind positiv auf das Coronavirus getestet wird. Bisher ist es so, dass die ganze Klasse in Quarantäne geschickt wird, wenn es einen positiven Fall gibt. Schweinsburg schlägt stattdessen das sogenannte "Tiroler Modell" vor, nach dem nur der betroffene Schüler in Quarantäne muss.

Eine Frau vor einem Gebäude während eines Interviews. 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN JOURNAL Di 17.08.2021 19:00Uhr 01:34 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Verbunden ist das mit regelmäßigen Tests an jedem Montagmorgen. Das Modell habe sich in Greiz auch in Zeiten hoher Inzidenzen bewährt, so Schweinsburg. Ihr Ziel sei, dass nach den Sommerferien wieder alle Kinder in die Schule gehen können und nicht mehr zu Hause lernen müssen. Einer möglichen Maskenpflicht steht sie offen gegenüber.

Quelle: MDR THÜRINGEN/mm

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 19. August 2021 | 19:00 Uhr

2 Kommentare

Krauti vor 8 Wochen

Völlige Inkompetenz zeichnet Frau Schweinsburg aus. Das Testen dauert pro Nase maximal 5 Minuten und die Gesundheit unserer Kinder sollte es wert sein.

Rumsdibums vor 8 Wochen

Das sind dann für 20 Kinder ja auch nur 100 Minuten.
Dann bitte den Wecker jetzt schon mal auf dreiviertel fünf stellen.

Mehr aus der Region Gera - Zwickau - Plauen

Mehr aus Thüringen