Über zwei Promille Thüringer Polizei erlebt "Trink-Festspiele" an der B88

Landesweit verzeichnete die Polizei am ersten Schönwetter-Wochenende zahlreiche Alkoholverstöße, Prügeleien, Fälle von Vandalismus und Ruhestörung. Im Saale-Holzland-Kreis und in Jena wurden zahlreiche alkoholisierte Verkehrsteilnehmer gestoppt.

Alkohol am Steuer
Gleich drei stark alkoholisierte Autofahrer ertappte die Polizei am Samstag entlang der B88 (Symbolfoto). Bildrechte: Colourbox.de

Entlang der B88 haben Polizeistreifen am Samstag regelrechte "Trink-Festspiele" erlebt. Nach Schilderungen der Landespolizeiinspektion Jena mussten Beamte innerhalb kurzer Zeit drei Verkehrsteilnehmer mit jeweils über zwei Promille Alkohol im Blut aus dem Verkehr ziehen.

So hatte eine 66 Jahre alte Frau in Großeutersdorf (Saale-Holzland-Kreis) einen Unfall verursacht. Bei ihr stellten die Polizisten 2,4 Promille fest. Sie musste ihren Führerschein an Ort und Stelle abgeben. Eine in den Unfall verwickelte Frau kam mit dem Schrecken davon.

Eine Person macht einen Atem-Alkoholtest
Mit einem Atem-Alkoholgerät führen die Beamten vor Ort einen ersten Alkoholtest durch (Symbolfoto). Bildrechte: imago/Action Pictures

"Rekordhalter" mit 2,5 Promille

Wenige Stunden später wurde ein betrunkener 43-Jähriger an der Weiterfahrt gehindert. Er hatte an einer Tankstelle keinen Sprit, sondern selbst Alkohol "getankt". Sein Blutalkoholwert lag bei 2,1 Promille.

Laut Polizei brachte es der Rekordhalter der "Trink-Festspiele" auf 2,5 Promille. Der 51-jährige Fußgänger war schwankend auf der B88 von Camburg in Richtung Naumburg unterwegs. Eine Polizeistreife brachte den, wie es hieß, ortsbekannten Trinker nach Hause.

Alkoholisierte E-Scooter-Fahrer in Jena

Im Jenaer Stadtgebiet zog die Polizei am Wochenende zudem mehrere alkoholisierte Fahrer von E-Scootern aus dem Verkehr. Laut Polizei wurde am späten Samstagabend in der Mühlenstraße ein 41-jähriger E-Scooter-Fahrer mit 1,2 Promille erwischt.

Wenige Minuten später wurde ein 25-Jähriger auf einem Scooter im Bereich der Westbahnhofstraße kontrolliert. Er kam auf knapp ein Promille. Den höchsten Alkoholwert mit 1,6 Promille hatte ein 26-Jähriger, der gegen 4 Uhr morgens in der Krautgasse kontrolliert wurde. Bei einem weiteren Fahrer eines E-Scooters in der Westbahnhofstraße wurden knapp 0,8 Promille gemessen.

Landesweit verzeichnete die Polizei am ersten Schönwetter-Wochenende zahlreiche Alkoholverstöße, Prügeleien, Fälle von Vandalismus und Ruhestörung.

Mehr zur Volksdroge Alkohol

MDR (sar)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 27. März 2022 | 15:00 Uhr

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen