Wirtschaft Analytik Jena baut für 50 Millionen neuen Firmensitz

Das neue Gebäude der Analytik Jena soll in drei Jahren fertig sein, 50 Millionen Euro sollen investiert werden. Die Analysesysteme, die die Firma entwickelt, kommen unter anderem bei der Wassergütebestimmung, der Umweltüberwachung oder im Gesundheitswesen zum Einsatz.

Firmensitz der Analytik Jena AG, 2004
Das Unternehmen entwickelt und fertigt Analysemesstechnik vor allem für Forschung und Biotechnologie. Bildrechte: dpa

Der Laborgerätehersteller Analytik Jena bekommt im Gewerbepark Göschwitz ein modernes Fertigungsgebäude. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, will die Mutterfirma, die Schweizer Endress+Hauser Gruppe, rund 50 Millionen Euro investieren. Demnach haben die Abrissarbeiten für das künftige Hauptgebäude mit Flächen für Produktion, Lager, Labore und Büros begonnen.

Eine Mitarbeiterin der Analytik Jena AG befüllt 2008 einen SPECORD(R) S 600 mit Proben zur Analyse.
Unter Verwendung ultravioletter und sichtbarer Lichtstrahlung werden hier Proben auf ihre Inhaltsstoffe untersucht. Bildrechte: dpa

Den Altbau, der ehemals zum Zeiss-Kombinat gehörte, nutzten bislang mehrere Abteilungen von Analytik. Als Interimslösung konnten vorübergehend Flächen beim Nachbarn Jenoptik angemietet werden. Etwa 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seien bereits im Sommer dorthin umgezogen, hieß es.

Drei Jahre Bauzeit eingeplant

Der fünfstöckige Neubau soll voraussichtlich in drei Jahren fertig sein. Analytik-Geschäftsführer Ulrich Krauss sprach von einem großen Sprung nach vorn. Der Standort Jena sei damit auf Wachstum ausgerichtet. Analytik Jena gehört nach eigenen Angaben zu den führenden Anbietern von Analysemesstechnik und Instrumenten im Bereich der Molekularbiologie. Die Analysesysteme kommen unter anderem bei der Wassergütebestimmung, der Umweltüberwachung oder im Gesundheitswesen zum Einsatz.

Analytik Jena wurde 1990 als eine der ersten Firmen nach der Wende in Jena von drei Ex-Zeissianern gegründet. Seit 2015 gehört die Firma zu Endress+Hauser. Analytik Jena beschäftigt rund 1.000 Mitarbeitende und erzielte im vergangenen Jahr rund 173 Millionen Euro Umsatz.

MDR (gh)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 10. November 2022 | 16:00 Uhr

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Winterwald 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK