Zeugen gesucht Blutspur in Jena - Polizei sucht nach stark verletzter Person

Aufgrund von Blutspuren, die sich durch die gesamte Karl-Liebknecht-Straße in Jena ziehen, sucht die Polizei nach einer schwer verletzten Person. Zeugen sind aufgerufen, sich mit Hinweisen an die Polizei zu wenden, sagte ein Sprecher. Die Menge des verlorenen Blutes lasse die Polizei von einer "ernsthaften Gefahr" ausgehen.

Nahaufnahme von einem Blaulicht an einem Polizeiauto
Die Polizei sucht die verletzte Person, weil sie ernsthaft in Gefahr sein könnte wegen des großen Blutverlustes. Bildrechte: IMAGO / U. J. Alexander

Die Blutspuren könnten auf zwei beschädigte Haustüren mit eingeschlagener Scheibe zurückzuführen sein, sagte ein Polizeisprecher. Diese seien gegen 5.30 Uhr am Morgen bemerkt und gemeldet worden. Von hier gingen auch die Blutspuren aus, die sich durch die gesamte Karl-Liebknecht-Straße in Jena zogen.

Polizei geht von "ernsthafter Gefahr" aus

Doch um die Sachbeschädigung, wegen der zunächst eine Anzeige gegen Unbekannt aufgenommen wurde, gehe es erst einmal nicht. "Viel wichtiger ist tatsächlich, den augenscheinlich stark blutenden Menschen zu finden", sagte der Sprecher. Die Menge des verlorenen Blutes lasse die Polizei von einer "ernsthaften Gefahr" ausgehen.

Zeugen, die in den frühen Morgenstunden in der Karl-Liebknecht-Straße in Jena eine verletzte, hilflose oder gar blutende Person gesehen haben, sind aufgerufen, sich mit Hinweisen an die Polizei zu wenden, hieß es weiter. Blutspuren seien auch in Nebenstraßen und an Fahrzeugen gefunden worden. Anfragen bei Krankenhäusern und Einrichtungen hätten bisher nichts ergeben.

MDR (gh)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 12. Mai 2022 | 18:00 Uhr

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen