Michael Bauer | Jena Intensivmediziner: Kliniken könnten dauerhaft überlastet werden

Michael Bauer leitet die Klinik für Intensivmedizin am Uniklinikum Jena. Dort seien am Mittag zwei schwerstkranke Patienten aus Südthüringen und dem Saale-Orla-Kreis eingeliefert worden, weil die Kliniken vor Ort überlastet sind. Bauer wirbt für ein sofortiges und umfassendes Einschränken der Kontakte und für Impfungen, sonst drohe ein schweres Szenario mit unnötigen Todesfällen.

Pfleger kümmern sich um einen Patienten.
Die Intensivstation des Uniklinikums Jena betreut auch Patienten aus anderen Landkreisen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Der Jenaer Intensivmediziner Michael Bauer hat vor bleibenden Narben im Gesundheitswesen gewarnt. Bauer sagte dem MDR, das System laufe seit eineinhalb Jahren an der Belastungsgrenze. Die Erschöpfung der Mitarbeiter mache sich bemerkbar beim Krankenstand und in reduzierten Arbeitszeiten. Das, was jetzt passiere, werde noch nach der Pandemie deutlich spürbar sein.

Überlastung droht auch in Thüringen

Michael Bauer leitet die Klinik für Intensivmedizin am Uniklinikum Jena. Dort seien am Mittag zwei schwerstkranke Patienten aus Südthüringen und dem Saale-Orla-Kreis eingeliefert worden, weil die Kliniken vor Ort überlastet sind. Derzeit würden erste Verlegungen von Patienten aus Thüringen in andere Bundesländer vorbereitet. "Wir laufen sehenden Auges in eine Überlastungssituation", sagte Bauer. Seit Wochen schon würden planbare Operationen sogar bei großen Tumoren oder Herzerkrankungen verschoben.

Michael Bauer, Direktor Klinik für Intensivmedizin Uniklinik Jena
Michael Bauer leitet die Klinik für Intensivmedizin am Uniklinikum Jena. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Bauer sieht die Impfung als beste Vorsorge vor schweren Verläufen. Lediglich drei der derzeit 19 Covid-Patienten in Jena seien geimpft. Zudem sei die Lungenbeteiligung bei Impfdurchbrüchen wesentlich moderater als bei nicht geimpften Patienten, so der Chefarzt. Er warb für ein sofortiges und umfassendes Einschränken der Kontakte und für Impfungen, sonst drohe ein schweres Szenario mit unnötigen Todesfällen.

Quelle: MDR (gh)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 22. November 2021 | 20:00 Uhr

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen