Am Tag der Zeugnisausgabe Droh-Kritzelei auf dem Lokus: Polizeinsatz an Jenaer Schule

Am Freitag hat es wegen einer Amokdrohung an einer Toilettentür in einer Jenaer Schule einen Großeinsatz der Polizei gegeben. Die Beamten durchsuchten das Gebäude, konnten dann aber Entwarnung geben.

Zwei Polizisten in Schutzausrüstung
Polizisten mit Helmen und Schutzwesten vor dem Schulgebäude. Bildrechte: MDR/Martin Wichmann

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurde die Schmiererei am Tag der Zeugnisausgabe auf einer der Schultoiletten entdeckt. Der Schulleiter habe die Beamten informiert. Die Polizei sei von einer möglichen Bedrohungslage ausgegangen. Was genau an der Tür stand, wollte die Polizei nicht preisgeben. Das Gebäude sei durchsucht, der Verkehr großräumig umgeleitet und die Schüler an ihre Eltern übergeben worden.

Polizisten vor Schule
Die Polizei durchsuchte die Schule, fand aber nichts. Bildrechte: MDR/Martin Wichmann

Polizei gibt Entwarnung

Letztlich seien keine Unregelmäßigkeiten oder gefährliche Gegenstände gefunden worden, die auf einen möglichen Anschlag hindeuteten. Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, gibt es mittlerweile Hinweise auf den Urheber der Schmiererei. Noch könne nichts zu einem möglichen Motiv gesagt werden. Bei dem Einsatz war neben der Polizei Jena auch die Bereitschaftspolizei vor Ort.

Mehr zum Ferienbeginn

MDR (cfr)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 11. Februar 2022 | 17:30 Uhr

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen