Polizei SEK-Einsatz in Jena: Mann soll mit Waffe von Balkon geschossen haben

Bei einem größeren Polizeieinsatz in Jena ist am Mittwochabend ein Mann festgenommen worden. Der 41-Jährige soll zunächst auf der Straße randaliert und mehrere Autos beschädigt haben, wie die Polizei mitteilte. Augenzeugen berichteten, der Mann habe anschließend mit einer Waffe von einem Balkon geschossen.

Ein Polizist führt einen Hund an der Leine.
Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter am späten Mittwochabend festnehmen. Auch das SEK war im Einsatz. Bildrechte: MDR/Johannes Krey

Die Polizei sperrte den Bereich weiträumig ab. Auch das Spezialeinsatz-Kommando, Feuerwehr und Sanitäter waren vor Ort. Kurz vor Mitternacht wurde der mutmaßliche Täter widerstandslos festgenommen. Eine Waffe wurde nicht gefunden. Die Ermittler prüfen jetzt, ob der Mann psychiatrisch behandelt werden muss.

Saale-Orla-Kreis: Schüsse auf Polizisten

Erst in der Nacht zu Mittwoch hatte ein Vorfall im Saale-Orla-Kreis vür Aufsehen gesorgt. In Ziegenrück schoss ein Mann auf Polizisten.

MDR (fno)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 17. Februar 2022 | 08:30 Uhr

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen