Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben

Kritik an LeerstandUni-Gebäude in Jena besetzt - Polizei durchsucht Ex-Klinik

14. Juni 2024, 21:23 Uhr

von MDR THÜRINGEN

In Jena haben am Freitagmorgen Aktivisten ein früheres Klinikgebäude besetzt. Wie die Universität MDR THÜRINGEN mitteilte, handelt es sich um die seit Mai 2017 leerstehende "Urologische Klinik" in der Lessingstraße. Die Besetzer brachten an der Fassade Transparente an, zudem gab es vor dem Gebäude eine spontane Kundgebung mit rund 50 Teilnehmern, wie die Polizei mitteilte.

Die Hausbesetzer hängten Transparente an das Gebäude. Bildrechte: Initiative Leerstand Gestalten

Verhandlungen mit Hausbesetzern

Die Besetzer forderten, den Leerstand zu beenden. In einem Schreiben heißt es, es sei "inakzeptabel", solch "große Gebäude" in einer Stadt mit hohem Bedarf an Wohnraum leer stehen zu lassen. Wie viele Personen sich in dem Gebäude aufhielten, blieb unklar.

Polizei durchsuchte Gebäude

Wie eine Uni-Sprecherin mitteilte, gab es zunächst Verhandlungen mit den Besetzern. Demnach sollten sie das Gebäude bis 14 Uhr räumen. Nach Ablauf der Frist forderte die Polizei die Besetzer zum Rückzug auf. Da sich niemand zeigte, durchsuchten Beamte das Gelände, fanden die Besetzer jedoch nicht vor. Danach sei auch die Kundgebung freiwillig beendet worden.

In der Westbahnhofstraße war laut Polizei zeitgleich ein Plakat an der dort leer stehenden Kinderklinik angebracht, das sich auf die Besetzung in der Lessingstraße bezog. Auch dieses Gebäude wurde durchsucht. Die Berufsfeuerwehr Jena entfernte das Plakat anschließend. Die Polizei leitete ein Verfahren wegen Hausfriedensbruchs ein.

Die Besetzung in Jena weist Parallelen zu einer in Weimar 2021 auf. Dort war ein leerstehendes Gebäude nahe des Goetheplatzes besetzt worden. Als die Polizei das Gebäude räuen wollte, fand sie niemanden mehr vor.

MDR (cfr/uka)

Mehr zu Hausbesetzungen

Dieses Thema im Programm:MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 14. Juni 2024 | 15:30 Uhr