Volkszählung 2022 Datenpanne beim Zensus: Jenaer Haushalte teils doppelt befragt

Bei der aktuellen Haushaltsbefragung "Zensus 2022" gibt es auch in Thüringen Probleme. Wie die Stadt Jena mitteilte, wurden wegen einer Datenpanne beim Statistischen Bundesamt in der vergangenen Woche mehr als 650 Briefe in Jena an vermeintlich säumige Zensus-Haushalte geschickt.

Auf einem Bildschirm steht "Zensus 2022", dahinter sitzt ein Mann in Karohemd
Neben einer Online-Befragung werden auch rund zehnminütige Interviews geführt. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Haushaltebefragung: Betroffene können Briefe ignorieren

In den Briefen wurden sie an ihre Teilnahme erinnert, obwohl sie die Unterlagen bereits ausgefüllt haben. Hintergrund sind Schwierigkeiten bei der Übertragung bestimmter Online-Fragebögen. Im Rahmen der "Haushaltebefragung" werden einige Thüringer und Thüringerinnen auch für die Befragung von Zusatzmerkmalen ausgewählt. Diese werden eigenständig erfasst. Auf Grund einer technischen Störung beim Statistischen Bundesamt sind diese Fragebögen mit Zeitverzug an die Erhebungsstellen gemeldet worden.

Laut Stadt können Betroffene, die die Unterlagen zur Haushaltebefragung bereits ausgefüllt haben, die Briefe ignorieren. Schon zu Beginn des Zensus Mitte Mai hatte es unter anderem in Berlin und Brandenburg Probleme gegeben.

Gebäude- und Wohnungssituation: Fragebogen ausfüllen

Wer allerdings zusätzlich zur "Gebäude- und Wohnungssituation" befragt wird, wird gebeten, im erneut zugestellten Fragebogen anzugeben, dass er oder sie bereits Auskunft gegeben haben. Abgefragt werden etwa die Gebäude- und Heizungsart, das Baujahr und die Anzahl der Wohnungen im Gebäude sowie Wohnfläche, Raumzahl, Nutzungsart und Nettokaltmiete. Bei Fragen steht die Hotline der Gebäude- und Wohnungszählung unter 0361-2242 7836 zur Verfügung.

300.000 Thüringer werden befragt

Seit Mitte Mai werden rund 300.000 Menschen in Thüringen befragt. 270.000 sind fünf Wochen vor Ende der Aktion bereits kontaktiert worden. Die Ergebnisse des Zensus sollen Ende kommenden Jahres veröffentlicht werden.

MDR (dst)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 05. Juli 2022 | 19:00 Uhr

4 Kommentare

kleinerfrontkaempfer vor 5 Wochen

Doppel- und Dreifacherfassungen sind auch aus anderen Bundesländer vielfach bekannt.
Da wiehert der Amtsschimmel und der Bürger weiß wiedermal wie weit es mit doitscher Gründlichkeit im Amt ist.

Lennifreund vor 5 Wochen

Es bekommen selbst Menschen die vor 15 Jahren verstorben sind einen
Zensus Fragebogen. Hab das gerade selbst in der Familie erlebt.
Was macht dass denn für einen Sinn. Die Daten sollen vom Einwohnermeldeamt stammen. Unglaublich

Jedimeister Joda vor 5 Wochen

Wenn es nicht so amateurhaft wäre, könnte man lachen. Leider ist die Sache zu ernst dazu. Weiß hier eigentlich noch jemand wo es langgeht? Experten überall aber es kommt nix raus. Wenn ihr alles addiert habt wisst ihr trotzdem nicht was los ist. Ich schäme mich für eueren Dilletantismus.

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Bodenbild unter dem Kyffhäuser-Denkma 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 11.08.2022 | 20:38 Uhr

Zum 900. Geburtstag hat Kaiser Barbarossa ein ganz besonderes Geschenk bekommen. Direkt unter dem Kyffhäuser-Denkmal ist auf einem Feld bei Tilleda ein riesiges Portrait entstanden.

Do 11.08.2022 19:55Uhr 00:23 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/nord-thueringen/kyffhaeuser/video-bodenbild-kaiser-barbarossa-geburtstag-jubilaeum-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video