Heiligabend Polizei stoppt betrunkenen Radfahrer auf der A4

Ein 38 Jahre alter Mann ist an Heiligabend betrunken mit einem Fahrrad auf der Autobahn 4 gefahren. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Mann einen Wert von 2,51 Promille, wie die Polizei mitteilte.

Mehrere Autofahrer hatten am Freitagmorgen die Polizei verständigt, weil sie den Fahrradfahrer kurz vor der Anschlussstelle Stadtroda (Saale-Holzland-Kreis) bemerkt hatten. Beamte der Autobahnpolizei holten den Mann schließlich vom Standstreifen.

Ein Blaulicht leuchtet auf einem fahrenden Fahrzeug der Polizei.
Die Autobahnpolizei hat auf der A4 in Thüringen einen Radfahrer gestoppt. (Symbolfoto) Bildrechte: dpa

Lkw-Fahrer wollte Alkohol an der Raststätte holen

Laut Polizei gab er an, Lastwagenfahrer zu sein und zusammen mit einem weiteren Fahrer an der A4-Raststätte "Teufelstal" zu verharren, ehe sie am Montag weiterfahren wollten. Mit dem Fahrrad wollte der Mann den Angaben zufolge weiteren Alkohol besorgen.

Wie die Polizei mitteilte, darf der 38-Jährige seinen Lastwagen nun zunächst nicht mehr fahren. Auch der zweite Fahrer habe unter Alkoholeinfluss gestanden. Demnach sicherten die Beamten den Sattelzug gegen ein mögliches Wegfahren.

Quelle: dpa/MDR(maf)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 24. Dezember 2021 | 17:00 Uhr

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Drogenproblem 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Mann zeigt mit seinem Finger auf einen Bildschirm. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 28.05.2022 | 15:03 Uhr

Auf einem Bauernhof in Eigenrieden ist einem Rehkitz das Leben gerettet worden. Landwirtin Elke Hühn hat vor der Mahd eine Drohne mit Wärmebildkamera eingesetzt. Sie ist schneller und sicherer als die bisherige Praxis.

Sa 28.05.2022 14:35Uhr 00:37 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/nord-thueringen/unstrut-hainich/video-rehkitz-rettung-waermebild-drohne-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video