Feuerwehr Einfamilienhaus in Bürgel abgebrannt - Verdacht der schweren Brandstiftung

Vollständig abgebrannt ist ein Einfamilienhaus in Bürgel im Saale-Holzland-Kreis in der Nacht zu Dienstag. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung. Alle Anwohner des Wohnhauses sowie des angrenzenden Nachbarhauses konnten sich laut Polizeiangaben vom Dienstagmorgen rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Die Löscharbeiten dauerten bis in den frühen Morgen an. Der Sachschaden wird auf 250.000 Euro geschätzt. Auch ein Nachbarhaus wurde bei dem Feuer leicht beschädigt.

Fahrzeuge der Feuerwehr mit Blaulicht.
Die Feuerwehr rückte nachts im Saale-Holzland-Kreis aus. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Quelle: MDR THÜRINGEN/mm, dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 03. August 2021 | 08:00 Uhr

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen