Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben

KuriosesMann spricht in Kahla lieber mit der Polizei als mit seiner Frau

von MDR THÜRINGEN

Stand: 30. September 2022, 10:50 Uhr

In Kahla hat die Polizei eine ungewöhnliche Amtshilfe geleistet: Sie erklärte einer Frau, dass deren Auto nicht gestohlen, sondern vom Ehemann weggefahren wurde. Wie die Beamten am Freitag mitteilten, war die Frau mit dem Auto zum Einkaufen gefahren und hatte den Wagen auf dem Parkplatz eines Supermarkts abgestellt. Als sie nach fast einer Stunde zurückkam, war der Wagen weg.

Ein vermeintlicher Diebstahl vor einem Supermarkt in Kahla hat sich als Kommunikationsproblem zwischen Eheleuten entpuppt. (Symbolbild) Bildrechte: dpa

Da sie einen Diebstahl vermutete, rief sie die Polizei an. Die Beamten wussten bereits Bescheid und erklärten, dass ihr Ehemann auf dem Parkplatz war und seine Frau gesucht hatte. Da er sie nicht fand, ging er zum Auto, öffnete es mit dem Zweitschlüssel und fuhr davon - nicht, ohne die Polizei darüber zu informieren. Warum der Mann seine Frau nicht anrief oder per SMS informierte, ließ sich zunächst nicht in Erfahrung bringen.

Mehr Polizeimeldungen aus Thüringen

MDR (co)

Dieses Thema im Programm:MDR THÜRINGEN - Das Radio | Die Polizeiberichte aus Thüringen | 30. September 2022 | 08:40 Uhr