Saale-Holzland-Kreis Tunneldurchschlag bei Rothenstein

Von zwei Seiten wird der Tunnel bei Rothenstein ins Gestein getrieben. Durch ihn soll künftig die Ortsumfahrung der Bundesstraße 88 führen. Am Dreikönigstag war für die Tunnelbauer ein wichtiger Tag: der Tunnel-Durchschlag, also das "Aufeinandertreffen" der von beiden Seiten gleichzeitig vorangetriebenen Tunnelröhren. Unser Reporter war dabei.

Tunneldurchschlag bei Rothenstein
Tunnelpatin Beate Weber in der Öffnung Bildrechte: MDR/Marian Riedel
Ortsschild Ölknitz
Rund 13.000 Fahrzeuge rollen derzeit täglich durch Ölknitz. Bildrechte: MDR/Marian Riedel
Tunnelbaustelle an der B88 bei Rothenstein im Saale-Holzland-Kreis
Der Tunnel ist Teil der Ortsumfahrung der B88 bei Rothenstein. Er soll für Entlastung im "Flaschenhals" Saaletal sorgen. Bildrechte: MDR/Marian Riedel
Der im Bau befindliche Tunnel an der B88 bei Rothenstein im Saale-Holzland-Kreis
Auf rund 250 Metern Länge ist der Tunnel bereits ausbetoniert. Bildrechte: MDR/Marian Riedel
Stephan Saalfeld zeigt im Tunnl, in welcher Höhe die Fahrbahndecke sein wird
Stephan Saalfeld zeigt im Tunnel, in welcher Höhe die Fahrbahn-Decke sein wird. Bildrechte: MDR/Marian Riedel
Tunnelpatin Beate Weber
Tunnelpatin Beate Weber vor dem Tunnel-Durchschlag Bildrechte: MDR/Marian Riedel
Tunneldurchschlag bei Rothenstein
Der Tunnel wird von beiden Seiten gleichzeitig vorangetrieben. Bildrechte: MDR/Marian Riedel
Tunneldurchschlag bei Rothenstein
Geschafft: Der Bohrkopf hat die trennende Wand zwischen den beiden Tunnelvortriebsbaustellen durchbrochen. Bildrechte: MDR/Marian Riedel
Tunneldurchschlag bei Rothenstein
Tunnelpatin Beate Weber in der Öffnung Bildrechte: MDR/Marian Riedel
Alle (8) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 07. Januar 2021 | 19:00 Uhr

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Besucher in einer Ausstellung in Gotha 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK