Kollision mit Fahrbanteiler Erneut Unfall am Hermsdorfer Kreuz auf A4: Lkw-Fahrer verletzt

Innerhalb von 24 Stunden hat es einen weiteren Lkw-Unfall am Hermsdorfer Kreuz gegeben. Mittwochnacht krachte ein 24-Jähriger mit seinem Lkw auf der A4 in einen Fahrbahnteiler und wurde dabei leicht verletzt. Bereits am Mittwochmorgen wurde ein Lkw-Fahrer schwer verletzt, weil er auf der A9 ungebremst in einen Fahrbahnteiler fuhr.

Das Autobahnkreuz "Hermsdorfer Kreuz" aus der Luft
Innerhalb von 24 Stunden kam es zu zwei Lkw-Unfällen am Hermsdorfer Kreuz. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Am Hermsdorfer Kreuz hat es innerhalb von 24 Stunden erneut einen schweren Lkw-Unfall gegeben. Wie die Autobahnpolizei mitteilte, stieß ein 24-jähriger Lasterfahrer in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag mit einem Fahrbahnteiler zusammen. Er wurde dabei leicht verletzt.

Fahrer folgte auf A4 scheinbar nicht dem Straßenverlauf

Nach Polizeiangaben wollte der Fahrer am Hermsdorfer Kreuz zur A9 in Richtung Berlin abbiegen. Aus bisher unbekannten Gründen folgte der Fahrer jedoch nicht dem Fahrbahnverlauf und kollidierte deswegen mit einem Fahrbahnteiler. Dieser wurde aus seiner Verankerung gerissen und mehrere Meter weit auf den rechten Fahrbahnrand geschleudert. Der Lkw fuhr dann auf die Leitplanke auf und blieb auf dem Fahrstreifen in Richtung Berlin stehen.

Ein anderes Fahrzeug wurde durch herumfliegende Fahrzeugteile beschädigt. Am Lkw wurde der Dieselstofftank aufgerissen, sodass die Feuerwehr aus Stadtroda angefordert werden musste. Die A4 war für etwa eine Stunde in Richtung Dresden gesperrt. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf etwa 40.000 Euro.

Schwerverletzter bei ähnlichem Unfall am Hermsdorfer Kreuz

Bereits am Mittwochmorgen war es zu einem ähnlichen Unfall auf der A9 am Hermsdorfer Kreuz gekommen. Ein 58-jähriger Lkw-Fahrer wollte von der A9 in Richtung München auf die A4 in Richtung Frankfurt am Main abfahren. Nach Angaben der Polizei folgte auch er aber scheinbar nicht dem Fahrbahnverlauf, sondern stieß ungebremst gegen einen Fahrbahnteiler. Der Mann wurde durch die Windschutzscheibe geschleudert und schwer verletzt, der Sattelzug durch den Aufprall völlig zerstört.

Quelle: MDR THÜRINGEN/jml

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 22. Juli 2021 | 09:00 Uhr

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen