Harra Vermehrt Blaualgen in der Saale gefunden

In der Saale bei Harra im Saale-Orla-Kreis sind vermehrt Blaualgen gefunden worden. Wie das Landratsamt in Schleiz mitteilte, hatte es am Wochenende Hinweise dazu gegeben.

Blaualgen-Teppich schwimmt an einem Strand
Bei vermehrten Kontakt mit Blaualgen kann es zu körperlichen Beschwerden wie Erbrechen kommen. (Archivbild) Bildrechte: imago images / Andreas Gora

Die Untere Wasserbehörde habe daraufhin Wasserproben in dem Ortsteil von Rosenthal am Rennsteig entnommen. Hinweise auf Fäkalien, die zuerst als Ursache vermutet worden waren, seien nicht gefunden worden.

Nach Algenbefall: Baden nicht ratsam

Vom Baden in der Saale bei Harra wird dringend abgeraten. Hunde und andere Haustiere sollten das Wasser nicht trinken. Teile der Saale und des Bleiloch-Stausees im Saale-Orla-Kreis werden fast jeden Sommer von Blaualgen befallen. Ausgelöst werde das meist durch Düngemittel, die in das Wasser geraten. Treten Blaualgen vermehrt auf, können sie bei Kontakt Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Atemwegserkrankungen auslösen.

MDR (mab)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 09. September 2022 | 08:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg

Mehr aus Thüringen

Eine Absperrung am Ufer der Weißen Elster in Gera. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 04.02.2023 | 15:51 Uhr

Am Ufer der Weißen Elster im Geraer Stadtteil Zwötzen werden die Bauarbeiten für besseren Hochwasserschutz vorbereitet. Der Fluss soll hier mehr Platz erhalten. Dafür müssen unter anderem auch 80 Gärten weichen.

Sa 04.02.2023 14:11Uhr 00:42 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/gera/video-hochwasser-schutz-weisse-elster-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video