Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Einen Großeinsatz der Feuerwehr gab es in der Nacht in einer Kartbahn in Miesitz. Bildrechte: News5

MiesitzGiftiges Gas in Kartbahn-Halle: 21 Menschen verletzt

von MDR THÜRINGEN

Stand: 05. Dezember 2022, 06:31 Uhr

Mehr als 20 Kinder und Erwachsene haben in einer Kartbahn-Halle in Miesitz im Saale-Orla-Kreis eine Kohlenmonoxid-Vergiftung erlitten. Feuerwehr und Rettungsdienst rückten in der Nacht zum Sonntag zu einem Großeinsatz aus und bauten ein Einsatzzelt auf.

Am Samstagabend ist es an der Indoor-Kartbahn in Miesitz im Saale-Orla-Kreis zu einem Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungssanitätern gekommen. Insgesamt 21 Kinder und Erwachsene wurden nach Angaben der Polizei verletzt, nachdem giftiges Gas ausgetreten war.

Die Einsatzkräfte bauten ein Zelt auf, um die Verletzten versorgen zu können. Bildrechte: News5

Rettungskräfte stundenlang im Einsatz

Die Feuerwehr betrat unter Atemschutz das Gebäude und maß dort einen hohen Kohlenmonoxid-Wert. Vor der Anlage wurde ein Schnelleinsatzzelt aufgebaut, um die Verletzten behandeln zu können.

Rettungssanitäter versorgten die Betroffenen im Alter von sechs bis 44 Jahren. Unter den Verletzten waren acht Kinder. 17 Menschen mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Mehrere von ihnen befanden sich zum Beginn des Rettungseinsatzes offenbar schon auf dem Weg nach Hause. Sie wählten später den Notruf und kamen ebenfalls in ein Krankenhaus. Alle Personen gelten als leicht verletzt und hatten über Kopfschmerzen und Übelkeit geklagt.

Der Einsatz erstreckte sich über mehrere Stunden. Der Kriminaldauerdienst war vor Ort, um die Ursache des Gasaustritts zu ermitteln. Als Ursache der hohen Kohlenmonoxid-Konzentration wird laut Polizei ein Defekt an der Absauganlage vermutet. Die genaue Ursache muss jedoch erst noch ermittelt werden. Die Kartbahn bleibt vorerst gesperrt. Die Halle ist zudem versiegelt, die Betreiber waren am Sonntag zunächst nicht erreichbar.

Kohlenmonoxid kann zu Bewusstlosigkeit führen

Kohlenmonoxid (CO) ist ein farb-, geruchs- und geschmackloses Gas, das bei Verbrennungsvorgängen bei unzureichender Sauerstoffzufuhr entsteht. Es kann innerhalb kurzer Zeit zu Bewusstseinstrübungen und Bewusstlosigkeit führen. Kohlenmonoxidvergiftungen können auch tödlich enden.

Mehrere Verletzte gab es nach dem Gausaustritt. Bildrechte: News5

MDR (News5/dpa/rom)

Weitere Blaulicht-Meldungen aus Ostthüringen

Dieses Thema im Programm:MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 04. Dezember 2022 | 10:00 Uhr