Einkaufen 24 Stunden offen und kein Personal: Digitaler Dorfladen nun auch in Saalburg

In Thüringen soll es in immer mehr Orten digitale Einkaufsläden geben, die 24 Stunden geöffnet haben und ohne Personal funktionieren, gerade auch in ländliche Regionen. Wie zum Beispiel der Mühlhäusener Ortsteil Grabe. Nun gibt es einen solchen Shop auch einen in Saalburg-Ebersdorf. Seit 2016 hatte es in Saalburg keinen Einkaufsmarkt mehr gegeben.

Mit EC Karte bezahlen
Bargeldloses Bezahlen ohne Personal - das kann man im 24-Stunden-Einkaufsmarkt in Saalburg-Ebersdorf. (Symbolfoto) Bildrechte: Colourbox.de

Der 24-Stunden-Markt am Ortseingang wurde von einem Saalburger Unternehmer eröffnet. Kunden können dort rund um die Uhr Lebensmittel einkaufen, ohne auf Mitarbeiter angewiesen zu sein. In vier Automaten gibt es Lebensmittel. Auch Fleisch, Wurst und Molkereiprodukte aus der Region werden verkauft. Bezahlen können die Kunden mit Bargeld, EC-Karte und mit dem Smartphone.

Nach Angaben des Betreibers wurde der Laden mit Hilfe von Fördermitteln für den ländlichen Raum gegründet.

Logo MDR 24 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR (mab)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 19. April 2022 | 15:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg

Mehr aus Thüringen