Bahn Abellio: Zugverkehr zwischen Rudolstadt und Saalfeld eingeschränkt

Auf der Bahnstrecke zwischen Rudolstadt und Saalfeld müssen sich Reisende am Montag auf Behinderungen einstellen. Wie das Bahnunternehmen Abellio mitteilte, wird die Regionalbahn 25 seit dem Morgen durch Busse ersetzt.

Ein Regionalzug RB 20 Abellio wartet 2018 an einem Bahnsteig
Abellio-Regionalzug - hier in Naumburg. Bildrechte: dpa

Abellio: Schienenersatzverkehr zwischen Saalfeld und Rudolstadt

Laut Abellio fahren die Busse ab Saalfeld 19 Minuten früher und ab Rudolstadt-Schwarza elf Minuten früher als es im regulären Zugfahrplan vorgesehen ist. Die Züge der Regionalexpresslinie 15 zwischen Jena und Saalfeld fallen laut Abellio am Montag aus. Reisende werden gebeten, die Regionalbahn 25 zu nutzen, für die es dann zwischen Rudolstadt und Saalfeld den Schienenersatzverkehr durch Busse gibt.

Ab 21.45 Uhr wird der gesamte Streckenabschnitt ab Jena-Göschwitz gesperrt, sodass die Busse bereits ab dort eingesetzt werden. Grund für die Behinderungen seien Bauarbeiten auf der Strecke.

Quelle: MDR(fno)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 29. November 2021 | 06:30 Uhr

2 Kommentare

MDR-Team vor 7 Wochen

Hallo Niemann, wir versuchen derzeit pro Tag einen Artikel mit Corona-Bezug zum Kommentieren freizugeben. Aufgrund des teilweise extrem hohen Kommentaraufkommens können wir eine Bearbeitung sonst nicht leisten. Mit freundlichen Grüßen

Niemann vor 7 Wochen

Es gibt noch keine Kommentare. Schreiben sie doch einen.... Diesen Spruch finde ich immer besonders witzig, zumal ja bereits Kommentare vorliegen. Zumal ja wirklich wichtige Artikel kaum noch kommentierbar sind, zum Beispiel Kinderimpfen. Lieber befaßt man sich mit hausgemachten Problemen im Transportwesen. Doch da werden uns die Grünen noch kräftig einheizen, oder viel besser gesagt noch den Crash verpassen. Siehe Spritpreise, besonders massive Steueranhebung geplant bei Diesel. Bald wird der Einspänner zur Fahrt auf Arbeit vorfahren und Lastenfahrräder werden die Straßen verstopfen.

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg

Mehr aus Thüringen

Zahlreiche Menschen stehen dicht an dicht und ohne Masken auf einer Straße in Gera. 1 min
Bildrechte: MDR/Björn Walther
1 min 19.01.2022 | 12:45 Uhr

In Gera wurde am Dienstag erneut gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert. Die Menschen zogen dabei auch am Wohnhaus des Oberbürgermeisters Julian Vonarb vorbei. Im Netz hatten Neonazis dazu im Vorfeld aufgerufen.

Mi 19.01.2022 11:33Uhr 00:48 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/gera/video-corona-demo-haus-oberbuergermeister-vonarb-neonazis-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video