Wegen Corona-Pandemie Bäckerei Wenzel schließt vorübergehend alle Geschäfte

Die Bäckerei Wenzel aus Goßwitz schließt ab Montag ihre Geschäfte. Wie die Bäckerei-Eigentümer Stefan und Kathrin Wenzel in einem Aushang mitteilten, werden das Hauptgeschäft in Goßwitz, die Filialen in Unterwellenborn und Kaulsdorf und die beiden Kaffeehäuser in Saalfeld und Rudolstadt bis zum 5. Dezember vorübergehend geschlossen.

Bäckerei Wenzel Außenansicht
Vorerst bleiben die Geschäfte der Bäckerei Wenzel geschlossen. Bildrechte: MDR/Stefanie Reinhardt

Schließung wegen Sicherheitsbedenken

Als Gründe geben die Bäckersleute die Corona-Pandemie an. Momentan sei ein sicheres Arbeiten und Einkaufen in den Geschäften und Cafés der Bäckerei nicht umsetzbar. Die Bäckerei Wenzel wird von der Familie Wenzel seit 1896 betrieben.

Quelle: MDR(cfr)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 18. November 2021 | 20:30 Uhr

50 Kommentare

Nico Walter vor 8 Wochen

„Nein da Lockdown nichts bringt.“

Keine Ahnung, auf welche Zahlen Sie sich da berufen. Nach dem ersten Lockdown waren wir Corona-frei. Aber dann mussten wir ja unbedingt in den Urlaub fahren. War ja wichtiger, als ein halbwegs normales Leben zu Hause und einige 10.000 Tote. Bei allen folgenden Lockdowns war es ein ähnliches Bild. Das Problem war nie der Lockdown, der hat immer gewirkt, das Problem war immer, dass zu früh gelockert wurde.

Reuter4774 vor 8 Wochen

Nein da Lockdown nichts bringt. Sonst wären wir ja weiter. Ausserdem können sich die vulnerablen Gruppen eher zurück nehmen. Solange Wochenmärkte ( 3xWoche nur in der sächsischen Kreisstadt) mit zu 90% ohne Maske schwatzenden Rentnern und Kirche stattfinden, kann nicht nur von der seit Monaten solidarisch geimpften arbeitenden Bevölkerung und den Schwächsten/ Kindern alles aufgeladen werden. Bildung und unsere Zukunft ( Kinder) sind das Wichtigste, wer soll denn das Land wieder in die schwarzen Zahlen und zu Wohlstand und Fortschritt bringen? Und die hinterlassenen Schuldenberge bewältigen? Wessen Eltern werden von ihren Arbeitgebern dringend gebraucht damit nicht alles pleite geht?
Und diese 30er Jahre Ausdrucksweise... der totale Lockdown...( Goebbels, der totale Krieg)???
Ein geimpfter Ossi ( was eine blöde Bezeichnung nach über 30 Jahren)

Fakt vor 8 Wochen

@Simone:

Stimmt, die Ungeimpften würde ich auch versuchen, so schnell wie möglich loszuwerden. Aber als einzige Geimpfte, wie die Freundin von Bria21, würde ich das Ganze nicht ausbaden, wenn dadurch hinsichtlich der Arbeitszeiten gegen Arbeitsrecht verstoßen wird :-)

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg

Mehr aus Thüringen