Saalfeld-Rudolstadt "Falsche Polizisten" gehen echten Polizisten ins Netz

Drei "falschen Polizisten" ist die Polizei in Saalfeld auf die Schliche gekommen. Sie sollen unter anderem einer 83 Jahre alten Seniorin aus Rudolstadt Bargeld und Schmuck im Gesamtwert von rund 10.000 Euro abgenommen haben.

Ein Ärmelabzeichen der Thüringer Polizei.
Die Thüringer Polizei hat drei "falsche Polizisten" geschnappt, die eine Seniorin bestohlen hatten. Bildrechte: dpa

Sie hatten sich bei der Frau Anfang vergangener Woche zunächst telefonisch als Polizeibeamte ausgegeben, die ihr Vermögen "in Sicherheit bringen" wollten.

Haftbefehl gegen "falschen Polizisten"

Gegen einen 45-Jährigen aus Bayern hat das Amtsgericht Gera nun Haftbefehl erlassen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Gegen die zwei anderen Verdächtigen werde weiter ermittelt, hieß es.

Die Polizei warnt immer wieder vor der Betrugsmasche. "Die Polizei wird Sie niemals um Geldbeträge bitten", heißt es auf einem Informationsportal der Landespolizei Thüringen. Von angeblichen Polizisten sollte der Dienstausweis gefordert werden. Beim geringsten Zweifel sollte außerdem der Notruf 110 gewählt werden.

Quelle: MDR THÜRINGEN/fno/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 22. September 2021 | 18:00 Uhr

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg

Mehr aus Thüringen

Ein Mann spricht auf einen Hund ein. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

In Weimar haben am Samstag Rettungshunde und ihre Hundeführer beim ASB Mittelthüringen ihre Prüfungen abgelegt. Die Tiere werden bei der Suche nach vermissten Personen eingesetzt.

23.10.2021 | 19:10 Uhr

MDR FERNSEHEN Sa 23.10.2021 19:10Uhr 00:31 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/weimar/video-pruefung-asb-rettungshunde-weimar-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video