Cursdorf 200 Festmeter Holz direkt aus dem Wald gestohlen

Mehrere Lastwagenladungen Holz haben Unbekannte im Kreis Saalfeld-Rudolstadt gestohlen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurden insgesamt 200 Festmeter Holz abtransportiert. Das entspreche fünf bis zehn vollen Lastern.

Holzstapel im Wald
Der Wert des gestohlenen Holzes wird auf 25.000 Euro geschätzt. Bildrechte: MDR/Grit Hasselmann

Polizei sucht Zeugen

Vermutlich organisierten die Täter den Abtransport mit einem Konvoi und professioneller Technik, wie eine Sprecherin sagte. Sie gab den Wert des gestohlenen Holzes mit 25.000 Euro an.

Das Holz hatte im Wald am Rundweg "Hubertushütte" gelegen. Die Diebe müssen vergangene Woche zwischen Montag und Mittwoch gekommen sein. Die Polizei bittet mögliche Zeugen, sich zu melden.

Videos zum Thema Wald

Wald 14 min
Wald Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Quelle: MDR THÜRINGEN/gh

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 21. Oktober 2021 | 18:00 Uhr

4 Kommentare

Graf von Henneberg vor 5 Wochen

Das sind 125€/fm. Der Preis gilt vielleicht für den Verkauf ab Schneidmühle. Der VK für den Waldeigentümer lieget bei Ki momentan so bei 26-30€/fm (Schnittholz). Aber Holz wurde schon immer gemaust, und wenn es der Stapel Feuerholz ist. So sind sie, die Menschen.

nasowasaberauch vor 5 Wochen

Es gibt technische Möglichkeiten sein Eigentum zu schützen. Egal ob Holzklau, Planenschlitzer oder gar Sprengung von Geldautomaten mit Gas. Dafür gibt es doch schon GPS, Sensoren für Innenraumüberwachung und für Gas. Die Versicherer müssen hier die Latte höher legen, sonst ändert sich nichts.

kleinerfrontkaempfer vor 5 Wochen

Muß sich ja doch wieder lohnen bei den Preisen.
Und der Forst hatte seine Nachverfolgungschips wohl gerade im Büroschrank liegen gelassen.

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg

Mehr aus Thüringen