Bürgerentscheid Saalburg-Ebersdorf behält hauptamtlichen Bürgermeister

Saalburg-Ebersdorf wird weiter einen hauptamtlichen Bürgermeister haben. Das ist das vorläufige Ergebnis eines Bürgerentscheids am Sonntag. Wie der Hauptamtsleiter der Stadt, Karl-Heinz Groth, MDR THÜRINGEN sagte, haben 1.416 Menschen dafür gestimmt, dass der Bürgermeister künftig weiter hauptamtlich arbeitet. 176 Wähler stimmten für einen ehrenamtlich tätigen Bürgermeister.

Wartende vor Wahllokal in Saalburg-Ebersdorf bei Bürgerentscheid
Wartende vor Wahllokal in Saalburg-Ebersdorf Bildrechte: MDR/Stefanie Reinhardt

Die Wahlbeteiligung lag laut Groth bei rund 56 Prozent. Das sei etwas weniger gewesen als sonst bei Kommunalwahlen, so Groth. Deutlich höher sei bei dem Bürgerentscheid am Sonntag die Zahl der Briefwähler gewesen. Laut Groth stimmten 727 Menschen per Briefwahl ab.

Stadtrat wollte ehrenamtlichen Bürgermeister

Insgesamt waren mindestens 568 Ja-Stimmen erforderlich, damit der Bürgerantrag als angenommen gilt. Mit dem Entscheid kann jetzt ein Beschluss des Stadtrates aufgehoben werden. Dieser hatte vergangenes Jahr beschlossen, dass der Bürgermeister künftig ehrenamtlich arbeiten soll. Die Einwohner befürchteten aber, dass ein ehrenamtlicher Bürgermeister nicht mehr genug Zeit für die Angelegenheiten der Gemeinde mit ihren elf Ortsteilen haben werde. Das Wahlergebnis ist vorläufig. Das Schlussergebnis soll es nach dem Wahlausschuss am Dienstag geben.

Quelle: MDR THÜRINGEN/dr

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 12. April 2021 | 07:30 Uhr

1 Kommentar

Burgfalke vor 4 Wochen

Hoffentlich wird dieses Ergebnis nun auch wirksam!

Mehr aus der Region Saalfeld - Pößneck - Schleiz - Eisenberg

Mehr aus Thüringen