Zulassung prüfen Ramelow spricht sich für russischen Corona-Impfstoff Sputnik V aus

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow befürwortet den Einsatz von "Sputnik V". Seiner Ansicht nach muss die Bundesregierung die EU bitten, bei den Herstellern entsprechende Impfmengen zu bestellen.

Zwei Ampullen mit dem Sputnik-V-Impfstoff auf einer Handfläche
Die EU müsste den Impfstoff bestellen... Bildrechte: imago images/ZUMA Wire

"Sputnik V" könnte helfen, schneller aus der Corona-Pandemie zu kommen. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat sich dafür ausgesprochen, den russischen Corona-Impfstoff zu bestellen. Das sei Aufgabe der EU. In einem Interview mit der Funke Mediengruppe sagte er, die Bundesregierung müsse deutlich machen, dass entsprechende Impfmengen bei den Herstellern bestellt werden müssten.

Bodo Ramelow
Setzt Hoffnung in den russischen Impfstoff und die EU: Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow. (Archivfoto) Bildrechte: dpa

Ich appelliere an die Bundesregierung, gegenüber der EU deutlich zu machen, dass jetzt bei den Produzenten von Sputnik entsprechende Impfmengen geordert werden sollten.

Ministerpräsident Bodo Ramelow

Die EU-Kommission hatte vergangene Woche erklärt, sie verhandele derzeit nicht mit den Herstellern über einen Lieferrahmenvertrag für alle 27 EU-Staaten. In der EU wird "Sputnik V" bislang nur in Ungarn eingesetzt. Die Europäische Arzneimittelagentur prüft den Impfstoff derzeit.

Die AfD-Bundestagsfraktion forderte gleiche Chancen für den russischen und weitere Corona-Impfstoffe. Bei einem Besuch in Moskau sagte Alice Weidel, sie hoffe, dass "jeder Impfstoff, egal woher er kommt, die gleichen Chancen auf eine Zulassung in der EU" bekomme.

Quelle: MDR THÜRINGEN/ifl

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Johannes und der Morgenhahn | 11. März 2021 | 07:00 Uhr

Mehr aus Thüringen

Eine ältere Dame und ein weißer Kleinbus. 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Für gewöhnlich fährt der Bürgerbus in Stadtroda an zwei Tagen pro Woche. Coronabedingt ist der reguläre Fahrplan ausgesetzt. Stattdessen bringen Ehrenamtliche die Senioren zum Impftermin - und helfen bei der Buchung.

22.04.2021 | 12:05 Uhr

MDR THÜRINGEN - Das Radio Mi 21.04.2021 17:30Uhr 00:38 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/saale-holzland/video-buergerbus-stadtroda-impfung-jena-eisenberg-corona-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video