Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Mehr als zwei Jahre lang hat sich fast alles um Corona-Impfungen gedreht, doch jetzt, wo die Urlaubszeit wieder ansteht, sollten Sie auch wegen anderer Krankheiten ein Blick in den Impfpass werfen. Bildrechte: dpa

Der Redakteur | 05.07.2022Impfen vor dem Urlaub: Gibt es in Thüringen genügend Standardimpfungen?

von Thomas Becker, MDR THÜRINGEN

Stand: 05. Juli 2022, 17:58 Uhr

Urlaubszeit ist oft auch Impfzeit. Doch wie sieht es aus bei Standardimpfungen und Urlaubsimpfungen? Gibt es aktuell Engpässe in Thüringen? Unser Redakteur Thomas Becker ist der Frage nachgegangen.

Aktuell gibt es keine Engpässe bei den Impfstoffen. Einzige Ausnahme: Cholera. Aber das ist ein deutschlandweites Problem und das wird es laut Paul-Ehrlich-Institut auch bis zum Jahresende bleiben.

Erst mal die Standards und ihre Auffrischungen checken - danach wird es individuell Bildrechte: IMAGO / Eibner

Für alle anderen Impfungen ist die Spritze schnell gesetzt. Grundsätzlich sollte man die empfohlenen Standardimpfungen haben sowie auch die Auffrischungen, die je nach Alter sinnvoll sind.

Mumps, Masern, Röteln - bei Jüngeren könnte eine zweite Masernimpfung fällig sein, dazu Diphtherie, Tetanus und Keuchhusten, das ist alles sehr individuell.

Dr. Ulf Zitterbart Vorsitzender Thüringer Hausärzteverband

Gleiches gilt für das Reiseziel. Die Empfehlung: die Impf-Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und das Auswärtige Amt haben recht übersichtliche Hinweise. Es empfiehlt sich, nach dem Reiseziel und "Auswärtiges Amt" zu suchen, dort gibt es immer auch den Punkt "Gesundheitshinweise" einschließlich der nötigen Impfungen.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Impfung?

Wenn die Flugreise gebucht ist, sagt Dr. Zitterbart, das ist die Faustregel. Die meisten planen die großen Reisen ja doch mit etwas Vorlauf.

Dann stellt sich die Frage, welche Art Urlaub es werden soll. In asiatischen Ländern wird oft die Japanische Enzephalitis empfohlen, auch Typhus kann ein Thema sein und Hepatitis A oder auch B.

Pool oder Wildnis im Urlaub?

Das ist wieder sehr von dem jeweiligen Land abhängig. Für einen Cluburlaub am Pool ist man dann vielleicht schon durch, wenn’s in die Wildnis gehen soll mit dem Rucksack, kommt man den Erregern dann doch etwas näher, weshalb sich mitunter auch noch eine Tollwut-Impfung empfiehlt. Das gilt auch dort, wo streunende Hunde unterwegs sind oder Flughunde (Fledermäuse) in Asien oder Südamerika.

Wie komme ich zu der Impfung?

Der Hausarzt wäre in jedem Fall der richtige Ansprechpartner. Manche Impfstoffe sind sogar schon in den Praxen verfügbar, ansonsten sind die Apotheken die Anlaufstellen.

Entweder schickt die Apotheke den Impfstoff direkt in die Praxis oder man bekommt ein Rezept. In der Regel geht alles sehr schnell.

Das wird über den Großhandel bestellt, dann ist der Impfstoff innerhalb weniger Stunden da. In Einzelfällen müssen wir über die Hersteller ordern, dann dauert es auch mal ein bis zwei Tage länger.

Thomas Olejnik stellv. Vorsitzender Thüringer Apothekerverband

Die Apotheken haben die Digitalisierung schon einige Zeit abgeschlossen, einzig nur die Autos sind noch analog unterwegs. Ein spinnennetzartiges System sorgt dafür, dass alle Tuben, Packungen und Impfstoffe oft innerhalb weniger Stunden in der Apotheke sind.

Gelbfieber ist doppelt ernst

Eine Ausnahme gibt es, was die Gelbfieberimpfung angeht. Die gibt's nicht vom Hausarzt, sondern im Zweifel beim Gesundheitsamt. Hintergrund: Diese Impfung ist in bestimmten Ländern eine Voraussetzung dafür, dass man überhaupt einreisen darf.

Man kommt ohne einen amtlichen Impfnachweis gar nicht aus dem Flughafen raus. In Thüringen hat jeder Landkreis mindestens eine Stelle, die die Impfung durchführt und bestätigt, in der Regel ist es das Gesundheitsamt.

Dr. Anke Möckel, Kassenärztliche Vereinigung Thüringen

Alle Impfungen, die von der Ständigen Impfkommission empfohlen sind, also die allseits bekannten Mumps, Masern, Röteln, Tetanus, Wundstarrkrampf, Keuchhusten und einige mehr gehören als Kassenleistungen zu den Leistungen, die mit dem Durchziehen der Chipkarte bezahlt sind.

Anders sieht es bei urlaubsbedingten Impfungen aus, deren Notwendigkeit sich quasi aus dem Freizeitvergnügen ergibt. Das ist eine Privatleistung, bei der man in Thüringen mindestens in Vorkasse gehen muss. Das bedeutet: Der Arzt stellt eine Rechnung aus und diese kann man zur Erstattung bei der Kasse einreichen. Am besten im Vorfeld informieren, welche konkreten Impfungen die eigene Kasse zusätzlich übernimmt.

Urlaub und Gesundheit

MDR (ask/csr)

Dieses Thema im Programm:MDR THÜRINGEN - Das Radio | Ramm am Nachmittag | 05. Juli 2022 | 15:50 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen