Umweltschutz Ein Monat Reparaturbonus in Thüringen: Schon 1.000 Anträge bewilligt

Das Land Thüringen hat sich innerhalb eines Monats mit 60.000 Euro an den Reparaturkosten von defekten Elektrogeräten beteiligt. Von 1.900 Antragen hat die Verbraucherzentrale vier Wochen nach Start des sogenannten Reparaturbonus rund 1.000 bearbeitet. Nur 25 davon seien abgelehnt worden. Am häufigsten wurde der Bonus demnach für die Reparatur von Mobiltelefonen beantragt. Aber auch Waschmaschinen und Geschirrspüler sowie Kaffeemaschinen und -automaten wurden vermehrt angefragt.

Ein Smartphone mit gesprungenem Display liegt auf Kieselsteinen.
Auch die "Spiderapp" - eine beschädigte Displayscheibe - gehört zu den geförderten Reparaturen. (Symbolbild) Bildrechte: IMAGO

Reparaturen: Projekt von Verbraucherzentrale und Umweltministerium

Der Reparaturbonus ist ein gemeinsames Projekt des Umweltministeriums mit der Verbraucherzentrale. Wer sein Elektrogerät reparieren lässt, statt es zu entsorgen, bekommt die Hälfte der Reparaturkosten erstattet - und zwar einmalig bis zu 100 Euro pro Person in diesem Jahr.

Quelle: MDR THÜRINGEN/ls

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 25. Juli 2021 | 14:00 Uhr

2 Kommentare

Alexa007 vor 8 Wochen

Wer Spaß an Bürokratie oder gerade ein kaputtes Haushaltsgerät hat und die Mühe einen umfangreichen Antrag in Papierform einzusenden nicht scheut, findet dieses Projekt gut. Als bloßer Steuerzahler kann man sich über die Aktion nur wundern.

lutz-baerbel vor 8 Wochen

Hallo Alexa007, worüber wundern sie sich denn?

Mehr aus Thüringen

Klaus Bartholomé 1 min
Bildrechte: MDR THÜRINGEN

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena hat ihren langjährigen Kanzler Klaus Bartholomé feierlich in den Ruhestand verabschiedet.

21.09.2021 | 21:23 Uhr

MDR THÜRINGEN Di 21.09.2021 19:30Uhr 00:27 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/jena/video-556380.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video